Mathe neu lernen. In welcher Reihenfolge?

Erste Frage Aufrufe: 169     Aktiv: 17.03.2024 um 20:15

0

Hallo zusammen,

während meiner Realschulzeit habe ich mich, insbesondere in Mathematik, nicht besonders angestrengt und kaum aufgepasst. Knapp konnte ich meine Note auf eine 4 verbessern. Nach meinem Realschulabschluss begann ich eine Ausbildung.


Mit einem sehr guten Ergebnis habe ich meine Ausbildung als Chemielaborant abgeschlossen. Dabei entdeckte ich, wie viel Spaß mir eigentlich Mathe macht, besonders in Bereichen wie Stöchiometrie und Algebra, wodurch ich schließlich eine Eins in Mathe erreichte. Allerdings musste ich mir vieles selbst beibringen, daher sind meine Kenntnisse in Mathe immer noch lückenhaft.

Nun strebe ich dieses Jahr unbedingt den Erwerb meiner Fachhochschulreife an. Um mich optimal darauf vorzubereiten, möchte ich alle mathematischen Inhalte der Realschule (Baden-Württemberg) nachholen und mir selbstständig beibringen.

Meine Motivation und Disziplin sind vorhanden. Das Einzige, was mir dazu noch fehlt, ist STRUKTUR: Welche Themen sollte ich in welcher Reihenfolge angehen? Wie weiß ich, welches Thema auf welchem aufbaut und was als nächstes sinnvoll zu lernen ist? Eine Übersicht über alle Themen wäre hilfreich. Vielleicht kann mir auch jemand Tipps geben, welche Themen besonders wichtig sind für die Fachhochschulreife. Buchvorschläge sind ebenfalls willkommen.

Ich hoffe, jemand kann mir dabei weiterhelfen :)

Liebe Grüße
Elias

Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 10

 

Für Antworter: siehe https://www.mathelounge.de/1068158/mathe-neu-lernen-in-welcher-reihenfolge   ─   mikn 16.03.2024 um 15:27

Für die RS nicht hilfreich, LS -Bücher gibt's nur für Gymnasien, soweit ich weiß.   ─   mathejess 16.03.2024 um 19:26

Willst du alles selbst lernen, also bis Realschulprüfung wiederholen und danach eigenständig bis zum Fachabi mit externer Prüfung oder besuchst du dazu wieder die Schule?   ─   mathejess 16.03.2024 um 19:32

Ich plane, eigenständig alle Themen bis zur Realschulprüfung zu wiederholen. Für das Fachabitur werde ich wieder zur Schule gehen. Die Schule empfiehlt dringend, den Stoff der Mittelstufe (Klassen 9 und 10) zu wiederholen, um auf den Besuch des Berufskollegs vorbereitet zu sein.   ─   elias.7172 17.03.2024 um 05:32
Kommentar schreiben
1 Antwort
1
Viele BKs geben bereits vorab Überprüfungsfragen und Übungen zur Vorbereitung heraus, da mal fragen. (Falls du das einjährige besuchst, auch beim zweijährigen nachfragen, oder bei Leuten aus deiner alten Klasse, die Fachabi gemacht haben). Schulbücher sind eigentlich gut geeignet, weil sie ausführlich erklären, auf nicht zu hohem Niveau, passend zu den Anforderungen im eigenen Bundesland und mit sehr viel Übungen gestaffelt nach Schwierigkeit.
Nachteile:
. viele Themen brauchst du überhaupt nicht mehr - da schaust du am besten in Plänen vom KuMi oder Prüfungsbüchern nach.
. mehr Übungen als notwendig
. der Anspruch an das Rechnen-Können ist in den vergangenen Jahren auf nahezu "Null" gesunken, es geht nur noch um prinzipielle Lösungsansätze.

Vielleicht kommst du an ältere Bücher oder welche vom Nachbarn Bayern. (an deiner alten Schule oder in lokalen Veraufsgruppen auf facebook fragen)
Für einen umfassenderen Überblick kannst du auch alte Prüfungsaufgaben (Internet) bearbeiten und gezielt dann Themen bearbeiten.

Brauchen wirst du vor allem Terme und Gleichungen, Geraden und Parabeln. Auch ein paar Grundkenntnisse der Geometrie (Dreieck, Rechteck, Kegel, S.d.Pythagoras....) und Definitionen der Trigonometrie. Weglassen kannst du die Wahrscheinlichkeitsrechnung und trigonometrische Berechnungen.
Diese Antwort melden
geantwortet

Punkte: 55

 

Vielen Dank für die ausführliche Antwort! Ich werde deine Vorschläge sofort umsetzen. Zudem habe ich mich bereits etwas erkundigt und immer wieder den Vorschlag erhalten, das Buch "Aufgabensammlung zur Übung und Wiederholung Mathematik" von Helmut Postel zu verwenden.   ─   elias.7172 17.03.2024 um 17:01

zu dem Buch kann ich nichts sagen, aber unterschiedliche Bundesländer benutzen verschiedene Vorgehensweisen, Formeln und Bezeichnungen. Es könnte also sein, dass dir einiges unbekannt vorkommt, obwohl ihr es hattet. Falls du auch in BW dein Fachabi machst, orientieren die sich am RS-Stoff. Die Mathematik ist zwar die gleiche, aber manchmal hilft es, sich an Bekanntem "festhalten" zu können. Bei dem Preis kann man es aber riskieren.   ─   mathejess 17.03.2024 um 17:22

Da hast du recht. Eine zusätzliche Option wäre, sich die Schulbuch-Reihe „Schnittpunkt Mathematik Baden-Württemberg“ vom Ernst Klett Verlag anzusehen. Meine Geschwister und Freunde verwenden sie in ihrer Realschule.   ─   elias.7172 17.03.2024 um 19:32

Kommentar schreiben