Gleichung = X + (X/2) + y + (y-1) = 27

Erste Frage Aufrufe: 190     Aktiv: 08.09.2023 um 13:50

0
Hallo zusammen,

Aufgabe: Vier Zahlen sind für einen Code nötig. Die erste Zahl ist doppelt so gross wie die zweite. Die Dritte ist eins kleiner als die Vierte. Zusammen ergeben sie 27. Wie lautet der Code.

Ich habe mir bei folgender Gleichung die aufgeschriebenen Lösungsansätze überlegt. Komme aber nicht weiter. Mir wäre v.a. der Lösungsansatz wichtig, nicht so das Ergebnis:

X + (X/2) + y + (y-1) = 27

-> X + (X/2) + y + y = 28
-> X + (X/2) = 28 - y - y
-> x/2 = 28 - y - y - x
-> x = (28 - y - y - x)*2

Und nun komme ich nicht mehr weiter.
Danke im Voraus für eure Hilfe, Peter
Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 10

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
0
Bei dir ist die dritte Zahl eins größer. 

Fasse doch mal vernünftig zusammen und schieb nicht wild die Terme hin und her. Was ist $x+\frac{x}{2}$? Was ist $y+y$? Damit wird das alles schon viel einfacher. Beachte außerdem, dass es sich eher um Ziffern zwischen 0 und 9 handelt. Die Lösung ist dann eindeutig und bekommt man schnell durch ausprobieren.
Diese Antwort melden
geantwortet

Selbstständig, Punkte: 30.55K

 

Lieber Chauchy,

Danke für deine Antwort, stimmt, ich habe in der Gleichung Zahl 3+4 vertauscht,

Aber deine Antwort hilft mir sonst leider nicht weiter. Ich versuche als Papa meinem Sohn bei dieser Aufgabe zu helfen, habe aber seit Schulabschluss keine Gleichungen mehr gelöst. *zähneknirsch*

Ich würde meinem Sohn gerne erklären, welche Gleichung richtig wäre und wie man sie auflöst. :-)
  ─   user4e4fcb 08.09.2023 um 11:12

Es fehlt hier aber die Info, welche Zahlen? Reelle, ganze, natürliche? Oder doch keine Zahlen, sondern Ziffern? Mach Dir den Unterschied klar.   ─   mikn 08.09.2023 um 11:34

Die Zahlen werden gemäss Aufgabe für einen Safe mit Drehdings (sorry auch mit Google den Begriff nicht gefunden) genutzt, also Ziffern.   ─   user4e4fcb 08.09.2023 um 13:29

Aha, also wie cauchy vermutet hat und dann steht alles in seiner Antwort oben.   ─   mikn 08.09.2023 um 13:33

Wie gesagt, fasse erstmal gleichartige Terme zusammen. Erst dann beginnt man das umstellen. Da wir dann nur eine Gleichung, aber zwei Unbekannte haben, kommt man ein die Lösung, indem man für $x$ oder $y$ einen Wert ausprobiert und den anderen Wert berechnet. Dazu ist ein linearer Zusammenhang $x=\dots$ oder $y=\dots$ als Ziel hilfreich.   ─   cauchy 08.09.2023 um 13:49

Kommentar schreiben