0

Wenn \(\mu =E(X)\) ist, und ich das Quadrat, also \(\mu ^2\) notieren möchte, welches ist die richtige Schreibweise eurer Meinung nach?

a) \(E(X)^2\) 

b) \(E^2(X)\) 

Meinem Computer gefällt Variante a) besser:

Und in einem Lehrbuch fand ich das hier als eingerahmte Schlussformel #abtippen :

Ich denke damit ist die Sache für mich ad acta. Computer wins, thanks!

gefragt 2 Wochen her
pipifax
Schüler, Punkte: -196

 

1
Vielleicht noch ein Kommentar zum Computer: Es ist nicht verwunderlich, dass der Computer Variante a kennt, aber nicht Variante b. Bei a muss er mit dem Quadrat einer reellen Zahl rechnen. Das sollte jedes halbwegs gute CAS hinbekommen. Bei Variante b muss er allerdings mit dem Quadrat einer Funktion rechnen. Dafür benötigt er natürlich erstmal das Wissen darüber, was das Quadrat einer Funktion ist. Und das ist offensichtlich in deinem System nicht implementiert worden.   ─   anonym 2 Wochen her

2
Anzumerken ist auch, dass der Computer bei Gleichheiten durchaus False ausspuckt, auch wenn beide Terme mathematisch gleich sind. Das liegt an der unterschiedlichen Darstellungsweise der Objekte. Je nach Programmiersprache und Ausdruck kann da also True oder False stehen. Daher ist die Gleichheits-Operation mit Vorsicht zu genießen und man sollte wissen, was man tut.   ─   cauchy 2 Wochen her

ich habe eine Formel im Buch gefunden, die macht fur mich klar, dass äußeres Quadrieren Sinn macht.   ─   pipifax 2 Wochen her

1
Wie gesagt, es ist lediglich eine Notation. Und ja, wie in deinem Buch ergibt das tatsächlich Sinn, weil man innen eher die Ableitung hinschreibt. ;) Aber das kann natürlich jeder anders handhaben. Aber in der Regel wird dann irgendwo auch erläutert, dass man diese und jene Notation verwendet.   ─   cauchy 2 Wochen her

ja, ist nur eine Notation. der Buchautor ist da auch nicht konsequent, an anderen Stellen schreibt er \( f''^2(x)dx\)   ─   pipifax 2 Wochen her

1
Das finde ich persönlich eine unschöne Notation. :D   ─   cauchy 2 Wochen her
Kommentar schreiben Diese Frage melden
1 Antwort
1

Man kann beide Schreibweisen verwenden.

geantwortet 2 Wochen her
anonym
Student, Punkte: 4.57K
 

danke fur antwort. Welches ist die gängigere üblichere verbreitetere nach dein meinung? oder soll ich mir jetzt wirklich den bronstein runterladen? :D   ─   pipifax 2 Wochen her

1
Für normale Funktionen verwende ich die Schreibweise \(f(x)^2\). Bei den trigonometrischen Funktionen ist aber eher \(\sin^2(x)\) üblich.   ─   cauchy 2 Wochen her

Danke @cauchy . oki ich werde das auch so machen, habe die Formel \(\text{Var}(X)=\mathcal{E}\left(X^2\right)-\mathcal{E}(X)^2\) in mein Buch reingeschrieben. ich habe jetzt feierabend und schaue mal in paar Buecher im Regal, ob ich was finde ..   ─   pipifax 2 Wochen her

1
Ja, beim E-Wert ist es auch eher üblich, deine Schreibweise zu verwenden.   ─   cauchy 2 Wochen her

Danke für den Kommentar, appreciated. Habe Mathematica's Meinung hinzugefügt...und schaue jetzt in andere Buecher.. Formel hinzugefugt. a) wins!   ─   pipifax 2 Wochen her
Kommentar schreiben Diese Antwort melden