Nullstellen berechnen

Aufrufe: 140     Aktiv: 12.04.2022 um 21:53

0


hey, wie berechne ich da die Nullstellen?

vielen Dank und liebe Grüße 

Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 10

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
0
Nullstelle raten (geht hier sehr einfach) und Polynomdivision oder Horner-Schema.
Diese Antwort melden (1)
geantwortet

Selbstständig, Punkte: 23.16K

 

uuuund wie mache ich das?   ─   usere5a078 12.04.2022 um 17:33

2
Das habt ihr doch bestimmt mal gemacht... Schau halt in deine Unterlagen.   ─   cauchy 12.04.2022 um 17:35

1
Nein, sonst würde ich nicht fragen (?!) Ich bereite mich gerade auf das Abitur vor und hatte leider einen sehr schlechten Mathelehrer. Ich hätte, wenn es irgendwie möglich gewesen wäre, mit das selbst angeeignet. Konnte ich nunmal leider nicht. Also „schau halt in deine Unterlagen“ bringt in dem Falle leider nichts. Hilfreich war das nunmal wirklich nicht. Wenn man nicht weiterhelfen kann, dann schreibt man meiner Meinung nach lieber gar nichts, als etwas, was im Endeffekt nicht hilft.   ─   usere5a078 12.04.2022 um 17:42

Wir wissen nicht, auf welchem Stand sich die Leute hier befinden. Weiterhelfen kann man schon, Lösungen bekommt man hier aber nicht. Wir wissen aber auch, dass der Großteil nicht in der Lage ist, in die eigenen Unterlagen zu schauen, wo sowas in der Regel (!) drinsteht. Sowas immer auf den Lehrer abzuwälzen, ist ziemlich unfair. Meiner Erfahrung nach, haben die Schüler nämlich einfach nur vergessen (!), dass sowas mal behandelt wurde.

Jetzt stellt sich natürlich die Frage, warum du dir das selbst nicht aneignen konntest. Einen entsprechenden Hinweis, wonach zu schauen ist, hast du ja bekommen. Hast du das mal getan? Vermutlich nicht. Dass man dann keinen Erfolg hat, liegt auf der Hand.

Ich kann dich allerdings beruhigen: Die Polynomdivision kommt im hilfsmittelfreien Teil eigentlich nicht vor und im Teil mit Hilfsmittel kann man den GTR benutzen. Ansonsten gibt es gute Videos, die die Polynomdivision erklären. Vielleicht fängst du damit mal an und stellst dann konkrete Fragen, was du genau nicht verstehst. Erst dann ist auch eine gezielte Hilfe möglich.
  ─   cauchy 12.04.2022 um 18:35

1
Naja, mein Lehrer ist gerade erst Lehrer geworden und wir haben einen generellen Lehrermangel an der Schule und dann direkt einen Abijahrgang zu bekommen ist nicht einfach. Ich wälze es also nicht einfach so auf den Lehrer ab.
Im Sinne von: Ich kann es mir nicht aneignen, ist gemeint, dass ich mir Videos dazu angeschaut habe, verschiedene Internetseiten durchforstet habe und es trotzdem nicht verstanden habe, weil es jeder anders erklärt…. Also in der Lage „nicht mal in die Unterlagen zu schauen“ finde ich ziemlich unfreundlich zu behaupten und „etwas auf den Lehrer abzuwälzen“, finde ich eine genauso schwache Aussage. Wenn man das Grundprinzip nicht verstanden hat, Schreibweisen etc. und man nicht das nötige Grundlagenwissen hat, da alles in der Mathematik aufeinander aufbaut (;)), dann ist es nicht einfach sich Mathe selbst beizubringen. Schüler so zu verallgemeinern, dass sie alle nicht in der Lage wären, in ihre Unterlagen zu schauen oder das sie den Themenstoff vergessen, finde ich ziemlich schwach.
  ─   usere5a078 12.04.2022 um 20:32

Und warum hast du all diese Informationen nicht in deiner Eingangsfrage erwähnt ?! Wir sind hier immer noch keine Hellseher und können nicht wissen, wer sich auf welchem Stand befindet. Ich wiederhole mich also gerne nochmal: Ohne die konkreten Schwierigkeiten zu kennen, kann man nicht helfen. Da würde auch eine weitere Erklärung, "wie das geht" nicht helfen, wenn bereits Videos und Internetseiten nicht geholfen haben. Du musst also schon konkret sagen, was das Problem ist und WAS du nicht verstanden hast. Genau ist es für uns nie klar, ob jemand die mathematischen Schreibweisen beherrscht oder nicht. In der Regel verwenden die Helfer hier immer mathematische Schreibweisen und Fachbegriffe. Wenn es aber bereits daran scheitert, hilft die beste Antwort nichts. Man muss uns also auch mal entgegenkommen und entsprechend erläutern, was schief läuft.

Hast du es denn schon hinbekommen, eine Nullstelle zu raten? Das ist nämlich der erste Schritt.
  ─   cauchy 12.04.2022 um 20:56

1
@usere5a078 vielleicht steht nichts in deinen unterlagen, versuche doch aber mal dem Hinweis von cauchy in dieser Frage und auch von scotchwhiskey aus deiner doppelfrage nachzugehen …. multipliziere einmal die gesamte Gleichung mit 4, dann versuchst du deine Nullstelle zu erraten indem man systematisch für $x$ verschiedene Werte einsetzt und schaut ob Null herauskommt, also $x=1$, $x=-1$, $x=2$, $x=-2$, $x=3$, usw. einsetzen … was für eine Nullstelle erhältst du?   ─   maqu 12.04.2022 um 21:53

Kommentar schreiben