Umkehrfunktion der Signumfunktion

Aufrufe: 204     Aktiv: 20.10.2023 um 15:16

0
Guten Tag, 

ich hätte mal wieder ne Frage. Und zwar bräuchte ich mal wieder Hilfe bei einer Matheaufgabe. 
Diesmal sollen wir die Umkehrfunktion von sgn(x)*x^2 bilden. 
Nur verstehe ich nicht wirklich, wie ich die Umkehrfunktion bilden soll, da die Signusfunktion nur auf 1, 0 und -1 definiert ist. Würde mir sehr helfen, wenn mir da jemand weiterhelfen könnte. Vielen Dank!
Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 10

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
0
Die signum-Funktion ist auf ganz \(\mathbb{R}\) definiert. Schau die Def. nach.
Diese Antwort melden
geantwortet

Lehrer/Professor, Punkte: 39.21K

 

Ja, das war mein Fehler, natürlich ist sie auf ganz R definiert. Ich meinte, dass sie von maximal die Werte von -1 bis 1 annehmen kann. Könnten Sie mir hier vielleicht bei der Umkehrfunktion von sgn(x)*x^2 weiterhelfen?   ─   tim123 20.10.2023 um 15:11

Schreib die gesuchte Funktion um ohne signum, und skizziere sie.   ─   mikn 20.10.2023 um 15:16

Kommentar schreiben