0
Guten Tag, um diese Frage zu beantworten, habe ich Hagen Poiseuille und das Kontinuitätsgesetz verwendet. Leider komme ich bei beiden auf unterschiedliche Werte, da beim Kontinuitätsgesetz der Radius in zweiter Potenz und bei Hagen Poiseuille der Radius in vierter Potenz in Beziehung mit der Durchflussmenge steht.

Welches Gesetz muss man verwendet und wie entscheidet man dies?

Kontinuitätsgesetz:
Q = A*v
A -> r^2 
2*A -> r^2
Somit wäre die zweite Wurzel die Vergrösserung -> 40%.

Hagen Poiseuille:
Q -> r^4
2Q -> r^4
Somit wäre die vierte Wurzel von 2 die Vergrösserung -> 19%.
Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 89

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
1
diese Frage hätte ich eher auf physik-fragen.de erwartet.

Das Kontinuitätsgesetz käme dann zum Einsatz, wenn die Strömung widerstandsfrei ist.

Im Gesetz von Hagen-Poiseuille wird die dynamische Viskosität der strömenden Flüssigkeit berücksichtigt. Deswegen kommt dieses Gesetz bei realen Strömungen zur Anwendnung.
Diese Antwort melden
geantwortet

Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 135

 

Tausend Dank! Jetzt machts viel mehr Sinn!   ─   chilikroete99 20.01.2023 um 12:43

Kommentar schreiben