Stammfunktion richtig ?

Aufrufe: 134     Aktiv: 14.11.2022 um 16:15

0
Ich wollte fragen, ob jemand kurz gucken könnte, dass ich die gegeben Funktionen richtig integriert habe.
Diese Frage melden
gefragt

Schüler, Punkte: 85

 
Kommentar schreiben
3 Antworten
0
Prüfe mal selbst durch Ableiten, dann bekommst Du auch ein Gefühl für die Zusammenhänge beim Ableiten/Integrieren. Das erleichtert später vieles.
Ergebnis: Von Deinen vier Beispielen ist eines richtig und drei falsch.

Beachte auch unseren Kodex (Link oben rechts) - wir erwarten, dass Du beantwortete Fragen als solche abhakst. Hast Du seit zwei Jahren nicht mehr gemacht. Wie das geht, kriegst Du jedesmal in einer e-mail erklärt. Wir sind bei 30000 Fragen auf Deine Mitarbeit angewiesen, damit diese Forum vernünftig weiter funktioniert, und diese kleine Gegenleistung sollte Dir das wert sein. Schau also Deine vorigen Fragen nochmal durch.
Diese Antwort melden
geantwortet

Lehrer/Professor, Punkte: 31.96K

 

Wir haben das Thema e Funktionen noch nicht und ich mache das mit den e Funktionen zum ersten Mal, deswegen würde ich mich über eine Erklärung freuen, warum ich das falsch gemacht habe. Die vorherigen Fragen hake ich jetzt schnell ab:)   ─   ozai455 14.11.2022 um 00:15

Warum Du das falsch gemacht hast, weiß ich nicht. Welche sind denn richtig, welche falsch? Poste die Ableitungen Deiner Stammfunktionen (oben "Frage bearbeiten"). e-Funktionen kommen doch da gar nicht vor?!
Danke für's nachträgliche Abhaken.
  ─   mikn 14.11.2022 um 12:02

Kommentar schreiben

0
Ob du richtig integriert hast, kannst du schnell nachgucken bei diesem Online Rechner hier https://www.integralrechner.de/
Einfach die zu integrierende Funktion eintippen und der Rechner gibt dir die Stammfunktion plus Rechenweg
Diese Antwort melden
geantwortet

Student, Punkte: 122

 

Verlockend, aber man lernt nichts dabei.   ─   mikn 14.11.2022 um 15:10

Deswegen sollte man lieber zuerst per Hand integrieren und dann kann man schauen, ob man es richtig gemacht hat. Nur so ist der Rechner hilfreich.   ─   gaussgewehr 14.11.2022 um 15:25

Noch hilfreicher ist selbst prüfen durch Ableiten (dabei können natürlich auch Fehler passieren). Und viele Frager würden denken (meine Erfahrung hier), dass man es so machen MUSS wie integralrechner.de, weil der ja DIE Lösung liefert. Also kurz, in der Hand des geübten ist der link hilfreich, für den Anfänger nicht so.   ─   mikn 14.11.2022 um 15:39

Kommentar schreiben

0
Wichtig ist auch, dass du Konstanten berücksichtigst. Was würde den passieren, wenn du die Ableitung von 
\(f(x) = x^2 +5\) und
\(g(x) =x^2 +256\)
berechnest?
Diese Antwort melden
geantwortet

Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 10

 

Kommentar schreiben