1
Schau dir einfach die verschiedenen Verteilungen an, dann werden die Unterschiede doch sofort ersichtlich. Fängt bereits bei den Verteilungsfunktionen bzw. Dichtefunktionen an etc. Bereits bei Wikipedia kann man sich sämtliche Eigenschaften einer Verteilung anschauen. 

Wann man was verwendet: Für die meisten Verteilungen gibt es ein Standardbeispiel. Die Binomialverteilung findet man z.B. bei unabhängigen Versuchen mit zwei Ausgängen (Erfolg und Misserfolg) und man kann damit die Wahrscheinlichkeiten berechnen, wie viele Erfolge man bei einer gewissen Anzahl von Versuchen erzielt. Die Exponentialverteilung gibt z.B. die Wahrscheinlichkeit für die Lebensdauer eines Geräts an, wenn die Ausfallwahrscheinlichkeit bekannt ist. Da habt ihr sicherlich etwas zu gemacht. 

Als wesentlichen Unterschied kannst du dir auf jeden Fall noch den Unterschied zwischen stetigen und diskreten Verteilungen anschauen. 

Sollten diese Hinweise nicht ausreichen, musst du deine Frage etwas präzisieren.
Diese Antwort melden
geantwortet

Selbstständig, Punkte: 8.59K
 

Die exponential, poisson und so kann ich voneinander unterscheiden. Aber was ich nicht unterscheiden kann sind solche Verteilungen von der Normalverteilung... Man wendet ja immer entweder Binom, poisson, hypergeo, Expo, oder geom an aber wann wendet man die Normalverteilung an?   ─   antonio 20.05.2021 um 01:57

Kommentar schreiben