Grenzwert der Folge bestimmen

Aufrufe: 157     Aktiv: 10.12.2021 um 09:44

0


Grenzwert der Folge  mit der Definiton bestimmen
Diese Frage melden (1)
gefragt

Punkte: 5

 

2
Hast du auch eine Frage?   ─   mathejean 08.12.2021 um 11:17
Kommentar schreiben
2 Antworten
2
Da leider alle Antworten genau das machen, was man laut der Aufgabe nicht machen soll, hier die richtige Vorgehensweise. Du musst zu jedem \(\varepsilon \in \mathbb{R}^+\) einen Folgenindex \(N \in \mathbb{N}\) finden, so dass \(|\frac{n^3+3n}{4n^3-5}-\frac 14|< \varepsilon \) für alle \(n \geq N\). PS: Ich antworte nur damit andere, die eine ähnliche Aufgabe haben eine richtige Antwort finden.
Diese Antwort melden
geantwortet

Student, Punkte: 6.06K

 

1
Man kann ja leider nur eine Antwort downvoten... Aber das mit dem "richtig lesen" liegt offenbar nicht jedem.   ─   cauchy 08.12.2021 um 21:09

GIbts n Grund warum ihr hier so toxic seid? Gibt auch freundlichere Wege andere auf ihre Fehler hinzuweisen.   ─   ezra 08.12.2021 um 22:39

1
Bei Leuten, die immer wieder dasselbe machen, gibt man das mit dem "freundlich" sein irgendwann auf. Man redet ja nur gegen eine Wand.

Warum ich vielleicht manchmal unfreundlich wirke, liegt wohl eher daran, dass ich grundsätzlich gewisse Ansprüche und Erwartungen habe, zum Beispiel, dass man sich als Helfer die Aufgabe bzw. Frage des Fragestellers aufmerksam durchliest und auch entsprechend darauf eingeht (das passiert hier häufig nämlich gar nicht). Und ich denke, es ist auch nicht zu viel verlangt, dies zu tun. Kleinere Fehler sind da das eine, aber sowas finde ich schon "grob fahrlässig". Es ist so, als würde man ein Verkehrsschild einfach missachten... Besonders, wenn Leute schon länger als Helfer hier unterwegs bin, bringe ich das auch deutlich zum Ausdruck. Wand und so. ;)
  ─   cauchy 08.12.2021 um 23:14

1
Offenbar hast du deine eigenen Probleme wenn es ums Lesen geht, denn andernfalls wüsstest du, dass weder ich noch der andere der es gewagt hat eine fehlerhafte Antwort zu geben besonders lange Mitglied dieses Forums sind. Also kein Plan wen du mit "Leuten, die immer wieder dasselbe machen" meinst.
Du scheinst jemand zu sein, der Plan von Mathe hat und oft versucht anderen zu helfen. Ist mir schleierhaft wie so jemand allen Ernstes anfängt toxic zu sein obwohl er es besser wissen sollte xD
Wenn du an Burnout leidest weil du arme Seele dich in einem Mathe-Hilfs-Forum zu oft mit minderbemittelten "grob fahrlässigen" Saboteuren befassen musst, empfehle ich dir eine Pause von deiner harten Arbeit als Mathe-Helfer einzulegen anstatt toxic zu werden wenn dir was nicht passt, oder du nicht in der Lage bist über etwas zu stehen.
  ─   ezra 08.12.2021 um 23:48

2
Oh... Jetzt werden wir direkt beleidigend und persönlich. Gespräch beendet.   ─   cauchy 09.12.2021 um 02:18

2
Austeilen, aber nicht einstecken können... Der Klassiker.   ─   ezra 09.12.2021 um 09:12

2
ich hätte die Frage nicht richtig beantworten können, aber dass die Antworten falsch sind/waren, ist selbst mir aufgefallen. Man sollte daher aus Vorsicht nur antworten, wenn man sich sicher ist, (wobei Selbstüberschätzung hier ein Problem darstellt) der Fragende wird sonst bestenfalls verwirrt (weil er selbst vielleicht die Möglichkeit bereits verworfen hat) oder falsch angeleitet. Allerdings gibt es downs von mir nur bei Wiederholungstätern , andere werden darauf hingewiesen.   ─   honda 09.12.2021 um 10:32

1
@ezra: Es ist ein gewaltiger Unterschied, ob man konstruktive Kritik einsteckt oder sich beleidigen lassen muss. Und letzteres muss ich definitiv nicht.   ─   cauchy 09.12.2021 um 13:18

1
@honda Lernforen wie diese sind nicht dafür da um eine Frage zu stellen und direkt eine richtige, korrekte Antwort zu bekommen, sondern um voneinander zu lernen. Und da gehört es nun einmal dazu, dass man Fehler macht. Grundprinzip des Lernens und so. Ich habe eine Lösung geliefert, die mathematisch korrekt war, aber offenbar an der Fragestellung vorbeiging. Das ist absolut kein Grund mich wie cauchy erst dahingehend zu beleidigen, dass ich nicht lesen kann, um dann eingeschnappt zu sein wenn man als Reaktion auf dieses schwerstmehrfach unangenehme und unangebrachte Verhalten Paroli geboten bekommt.
Wir sprechen hier über Mathematik und nicht über Sexismus oder Politik und Menschenrechte. Entspannt euch ein bisschen.
  ─   ezra 09.12.2021 um 22:22

1
@ezra wie man den Nutzen /Zweck dieses Forums sieht, ist für jeden unterschiedlich. Wenn man - wie woanders schon erlebt - auf die Frage, wie man einen Bruchterm umformt, die Antwort:"multipliziere mit dem Nenner" bekommt, sich freut und weg ist, ist dieser Zweck verfehlt (krasses Beispiel, aber so könnte man dein voneinander lernen auch fortführen).Selbst wenn es noch korrigiert wird, prägt sich solches Falschwissen aufgrund des Aha-Effekts erst einmal ein. Das Grundprinzip des Lernens, besteht darin eigene Fehler zu erkennen und zu verbessern, aber - wenn man dazu Hilfe benötigt/anfordert - nicht die anderer, das überlassen wir dann mal lieber einer höheren Stufe, wenn Wissen bereits gefestigt ist.
Im Übrigen widerspricht es deiner Aussage voneinander zu lernen wenn die Antwort gelöscht wird, anstatt sie entsprechend zu kommentieren. Ich habe mich auch nicht auf cauchy bezogen, mit dem kannst du selbst Argumente austauschen, sondern für mich gesprochen: Antwort gesehen, dachte mir, das hätte ich auch hinbekommen, soll so aber sicher nicht sein und nur nicht gleich kommentiert, weil ich es auch nicht besser konnte.
  ─   honda 10.12.2021 um 09:28

Kommentar schreiben