Ich benötige eine Hilfestellung bei dieser Aufgabe.

Erste Frage Aufrufe: 79     Aktiv: 05.09.2021 um 20:03

0
Aktuell absolviere ich eine Weiterbildung. Leider ist meine Schulzeit schon viel zu lange her und nun benötige ich eine Hilfestellung. Ich denke man muss diesen Bruch erweitern und wieder kürzen. 
Allerdings stehe ich leider auf dem Schlauch. 

Anbei das Bild der Aufgabe



Ich hoffe jemand kann mir eine Hilfestellung geben. Wenn sich jemand noch die Zeit nimmt und mir den Lösungsweg mit aufzeigt, dann wäre ich sehr dankbar. Ich möchte es nämlich verstehen und zukünftig selber lösen können ^^.


Beste Grüße
Daniel
gefragt

Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 12

 
Kommentar schreiben
3 Antworten
0


Ich hoffe, ich habe mich nicht verrechnet. Sollte so stimmen.
Diese Antwort melden
geantwortet

Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 640

 

Vielen lieben Dank für deine Unterstützung!! Ich habe es, aufgrund der vorherigen Antworten, schon in die richtige Richtung gebracht. Da du mir jetzt bestätigt hast, dass ich auf dem richtigen Weg war, kann ich zukünftig diese Aufgabenstellung selber lösen! VIELEN DANK =)   ─   userf1fd1d 05.09.2021 um 20:01

Daher ist es immer hilfreich, wenn man SEINE EIGENEN Rechenwege direkt mit hochlädt, wenn man eine Frage stellt.   ─   cauchy 05.09.2021 um 20:03

Kommentar schreiben

0
Um zwei Brüche zu addieren oder zu subtrahieren, muss man sie zuerst auf den gleichen Nenner bringen. Der wäre hier?
Diese Antwort melden
geantwortet

Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 640

 

Kurze Erinnerung Zähler steht beim Bruch oben, Nenner unten   ─   lernspass 05.09.2021 um 11:14

Hallo, erstmal Danke für deine Zeit. Es gibt keinerlei weitere Vorgaben.

  ─   userf1fd1d 05.09.2021 um 13:14

Ich wollte eigentlich darauf hinaus, dass du den gemeinsamen Nenner ermitteln kannst.
\(\frac{3} {4} + \frac {5} {4} \) haben den selben Nenner \(\frac{3} {4} + \frac {5} {6} \) nicht, da müsstest du erst durch Erweitern (also Zähler und Nenner) mit der selben Zahl malnehmen den selben Nenner erzeugen (der wäre dann 12) \(\frac{3*3} {3*4} + \frac {2*5} {2*6} =\frac{9} {12} + \frac {10} {12} = \frac{9 + 10} {12} = \frac{19} {12} \)
Du kannst natürlich auch den gemeinsamen Nenner durch Malnehmen der einzelnen Nenner bestimmen. Der wäre dann 4*6 = 24
\(\frac{6*3} {6*4} + \frac {4*5} {4*6} =\frac{18} {24} + \frac {20} {24} = \frac{18 + 20} {24} = \frac{38} {24} \) das läßt sich dann kürzen zu \(\frac{19} {12} \), wobei Kürzen heißt, du suchst einen gemeinsamen Faktor von Zähler und Nenner, schreibst das ganze um und streichst den gemeinsamen Faktor weg. \(\frac{38} {24}= \frac{2*19} {2*12} \), die 2 wird gestrichen.
Das ganze musst du in deinem Beispiel jetzt nicht mit Zahlen, sondern mit den Buchstaben rechnen. Viel Erfolg.
  ─   lernspass 05.09.2021 um 14:25

Ein weiterer Tip bei solchen Aufgaben braucht man häufig die binomischen Formeln. Wenn du die nicht mehr weißt, schau sie nach und lerne sie.   ─   lernspass 05.09.2021 um 14:27

Wäre es möglich, die o.s. Aufgabe mit Lösungsweg darzustellen. Damit ich das konkret an diesem Beispiel nachvollziehen kann, wie genau man mit dieser Aufgabe umgeht.   ─   userf1fd1d 05.09.2021 um 18:40

Kommentar schreiben

0
Mit dem Erweitern bist du schon auf dem richtigen Weg. Versuch doch mal den linken Bruch mit dem Nenner des rechten Bruchs zu erweitern und umgekehrt. Denn neuen Nenner nennt man dann auch trivialen Hauptnenner.
Diese Antwort melden
geantwortet

Student, Punkte: 4.52K

 

Danke Dir ebenfalls für deine Unterstützung. Das habe ich ja versucht. Meine Schulzeit ist allerdings schon etliche Jahre her^^   ─   userf1fd1d 05.09.2021 um 18:43

Lade doch mal deine Rechnung hoch! Dann können wir dir auch besser helfen.   ─   mathejean 05.09.2021 um 18:52

Kommentar schreiben