Konfidenzintervall

Erste Frage Aufrufe: 15     Aktiv: vor 1 Tag, 14 Stunden

0
An welcher Stelle in der Formel spielt das konfidenzniveau eine Rolle? Bzw. Wie ändert sind die Formel bei 95% zu 99% ... Also was muss man da ändern?
Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 10

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
0
Ist p der relative Anteil eines Merkmals in einer Grundgesamtheit, dann gilt für die relative Häufigkeit h des Merkmals in der Stichprobe von großem Umfang n:

$\gamma-Streubereich\ für\ h \approx [p-z\cdot\sqrt\frac{p\cdot(1-p)}{n};p+z\cdot\sqrt\frac{p\cdot(1-p)}{n}]\ mit\ \Phi(z)=\frac{1+\gamma}2$

Für $\gamma=0,95$ erhälst du aus der Tabelle $z\approx1,96$ und für $\gamma=0,99$ erhälst du $z\approx 2,575$.

Willst du also einen 95% oder 99% Streubereich, dann nimmst du den entsprechnenden z-Wert, um die Grenzen zu berechnen. Man rundet die untere Schranke übrigens ab und die obere auf, weil ein etwas zu großer Streubereich mehr Sicherheit für h liefert, als ein zu kleiner.
Diese Antwort melden
geantwortet

Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 3.29K

 

Kommentar schreiben