0
Hallo, um den Schnittpunkt zweier Exponentialfunktionen zu berechnen, die eine streng monoton steoigend, die andere streg monoton fallend, müssen die Basen des Wachstumsfaktors gleichnamig gemacht werden.
Aber ganz Grundsätzlich die Frage:

4^x/ 2^X ⇔ (4/2)^x

aber was ist mit
4^x / 2^-x ??

Vielen Dank !!
Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 10

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
0
Da gehört nicht $\iff$ hin, sondern $=$. Mach Dir den Unterschied klar.
Zur Umformung: Schreib um $2^{-x}=?^x$. Beachte die Potenzrechenregeln, insb. $a^{b\cdot c}=(a^b)^c$.
Diese Antwort melden
geantwortet

Lehrer/Professor, Punkte: 39.52K

 

Ich ging davon aus, ⇔ bedeute eine Äquivalenz, beide Ausdrücke haben mathematisch denselben Sinn. Ein = würde ich eher vor die Lösung setzen. Aber danke für den Hinweis. Nach etwas Nachdenken müsste a^x/a⁻x = a/a sein, nicht wahr?   ─   maxe 04.06.2023 um 20:00

"math. Sinn" gibt es nicht. = hat mit Lösung nichts zu tun. = steht zwischen gleichen Termen. $\iff$ zwischen gleichWERTIGEN Aussagen (oder Aussageformen). Ein Term ist keine Aussage.
a/a=1, das kann ja nicht sein. Überlege, was das ? sein muss.
  ─   mikn 04.06.2023 um 20:06

Kommentar schreiben