0
       
Ich hoffe ihr könnt mir bei den Aufgaben helfen.
Es soll für all der 3 Fälle eine Gleichung der Tangente gebildet werden an den Graphen von f.

LG
Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 10

 

1
Eigene Ideen, Ansätze, Rechnungen? Für reine Lösungen ohne eigenes Zutun werden Gebühren fällig.   ─   honda vor 6 Tagen, 2 Stunden

:'D   ─   lernspass vor 6 Tagen, 1 Stunde

@honda meinst du diese Hausaufgabenzeitaufwendungsersatzzahlung, die an Corona geschädigte Kinder gehen soll, die kein Geld für Nachhilfe haben? Ist das schon durch?   ─   patricks vor 6 Tagen

Coole Idee :)   ─   lernspass vor 6 Tagen

1
Was ist eigentlich die Definition von "helfen"? Unten steht eine hilfreiche Antwort, keine Reaktion. Oder ist damit "lösen" gemeint? Sollte man solche Fragen melden (um die Bilanz zu bereinigen)? Nach welcher Zeit? Unter welchem Punkt?   ─   honda vor 4 Tagen, 21 Stunden
Kommentar schreiben
1 Antwort
0
Das Prinzip ist immer das selbe, ich gebe dir mal einen Baukasten:
Eine Tangente ist eine lineare Funktion, die den Graphen deines Funktionsterms in einem Punkt berührt und die gleiche Steigung in genau diesem Punkt annimmt.

Du hast jetzt bereits eine parallele Funktion gegeben, d.h. du kannst die Steigung deiner gesuchten Tangente direkt aus der parallelen Funktion ablesen (Überlege dir mal warum die Eigenschaft parallel dafür wichtig ist). Bei deinem Bsp c) hat also deine gesuchte Tangente die Steigung m=12.
Nach Definition der Tangente existiert also ein Punkt in f, sodass die Steigung von f gleich 12 ist.

Jetzt deine Aufgabe: Wenn du die Ableitung der Funktion f bestimmst, dann erhälst du eine Funktion $f´(x)$, die dir die Steigung angibt. Du sollst jetzt eine Stelle x finden, sodass die Steigung von $f´$ gleich der Steitung deiner Tangente ist, also: $f´(x)=m=12$.
Nun sucht du den zu der Stelle passenden Punkt P $P(x|y)$, den du durch einfaches einsetzen herausbekommst.

Jetzt hast du einen Punkt und eine Steigung. D.h. die allgemeine Tangentengleichung: $y=mx+n$, lässt sich damit eindeutig bestimmen.
Diese Antwort melden
geantwortet

Punkte: 21

 

Kleine Anmerkung: Funktionsterme berühren sich nicht, sondern die Graphen von Funktionen berühren sich. Und berühren heißt eben nicht schneiden, deswegen hat das "schneidet" dort in Klammern auch nichts zu suchen. Das ist aus mathematischer Sicht eindeutig definiert!   ─   cauchy vor 5 Tagen, 19 Stunden

Danke für den Hinweis, habe das korrigiert.   ─   michael32pi vor 4 Tagen, 21 Stunden

Kommentar schreiben