Gleichung mit nebenbedingung

Aufrufe: 49     Aktiv: 30.04.2021 um 01:02

0



ich habe die Aufgabe erneut bearbeitet mithilfe meiner Nachhilfe Lehrer jedoch wusste er nicht ob das Ergebnis stimmt was mich verunsicherte kann mir jemand sagen ob die Rechnung nun stimmt 

Diese Frage melden
gefragt

Student, Punkte: 10

 

Kommentar schreiben

1 Antwort
1
Ich verstehe nicht, warum Du das nochmal fragst. Das ist alles hier:
https://www.mathefragen.de/frage/q/720b244307/hilfe-ich-bin-mir-sehr-unsicher/
schon beantwortet.
Insb. steht da, dass der Kandidat für das Extremum (5,5) heißt (und nicht (5,5,-10)) und dass das mit der Hesse-Matrix nicht geht.
Wo ist jetzt das Problem?
Doppelfragen verursachen bei uns doppelte Arbeit.
Ist denn noch irgendwas offen, was nicht unter obigem Link schon beantwortet wurde? (Wenn, dann gehört es eigentlich unter die oben verlinkte Frage).
Diese Antwort melden
geantwortet

Lehrer/Professor, Punkte: 13.14K
 

Ich kann keine Bilder einfügen bzw. Fragen bearbeiten und nein die Frage war nicht geklärt ich habe das in der Nachhilfe bearbeitet und jz stimmt es wieder nicht und ich weiß nicht warum   ─   anonym 29.04.2021 um 23:41

Es wäre dann hilfreich für die anderen, wenn Du einen link zu Deiner vorherigen Frage gesetzt hättest.
Nochmal: welche Frage ist noch offen? Auch Deine obige, nochmal gestellte, ist aus meiner Sicht beantwortet. Oder was übersehe ich?
Und wie lautet die Aufgabe konkret, im Original?
  ─   mikn 29.04.2021 um 23:44

Es ist ja wieder falsch und ich weiß einfach nicht wieso diese Aufgabe hat mein Nachhilfe Lehrer gemeinsam mit mir errechnet deshalb aber es ist ja immer noch falsch   ─   anonym 29.04.2021 um 23:46

Die Aufgabe lautet bestimmen sie die extrema der Funktion unter der nebenbedingung   ─   anonym 29.04.2021 um 23:51

Du sagst wieder dasselbe, aber was ist Deine KONKRETE FRAGE? "Es" ist falsch, was ist denn "es"? Wer sagt denn, dass "es" falsch ist?
  ─   mikn 29.04.2021 um 23:52

Meine Frage ist wo liegt den der Fehler   ─   anonym 29.04.2021 um 23:53

Nochmal: WAS ist denn falsch?   ─   mikn 29.04.2021 um 23:54

Ich weiß ja nicht WAS falsch ist deshalb frage ich ja weil ich mich damit nicht soo auskenne ob meine Lösung stimmt oder nicht   ─   anonym 29.04.2021 um 23:55

Ich hab gesagt, dass (5,5) richtig ist, gestern schon. Du hast jetzt (5,5) als Ergebnis. Aber Du weißt, dass Dein Ergebnis falsch ist? Oder was ist falsch, die Zahlen, oder was? KONKRET bitte, dann kann man Dir auch helfen.
  ─   mikn 29.04.2021 um 23:58

Okay wenn 5/5 richtig ist dann danke hab’s jz verstanden meine das Ergebnis -16 und das andere Ergebnis 75 ob diese Stimmen wenn das andere richtig ist dann bin ich schon mal erleichtert   ─   anonym 29.04.2021 um 23:59

Ich verstehe nur Deine Gedanken nicht. Gestern hab ich Dir schon gesagt (5,5) ist richtig, heute nochmal, aber erst nach dem siebten Kommentar oder so hast Du das verstanden?!
Zu der -16: Die kommt aus der Hesse-Matrix und damit geht es nicht (hab ich gestern schon gesagt und heute auch nochmal). Es gibt keinen rechnerischen einfachen Weg festzustellen ob das ein Max. oder Min. unter der NB ist. Man müsste geometrisch argumentieren oder mit Grenzwerten.
  ─   mikn 30.04.2021 um 00:03

Oki also soll ich das jz einfach so lassen und was ist mit der 75 stimmt das ?
Nein ich habe nicht verstanden was du meintest ich meinte generell aber jaa wenn das richtig ist ist ja gut das mit der Matrix war so in der musterlösung deshalb habe ich gefragt ob der rechenweg stimmt
  ─   anonym 30.04.2021 um 00:06

Die Hesse-Matrix ist geeignet für Extremwertaufgaben OHNE NB. Nicht für solche MIT NB. Wenn das bei einer Musterlösung so gemacht wurde, dann ist die Musterlösung nicht richtig.
75 stimmt, und es ist ein Minimum unter der NB (das nachzuweisen, ist wie gesagt, aufwendiger und geht nicht mit dieser Hesse-Matrix).
  ─   mikn 30.04.2021 um 00:10

Okay danke also kann ich das so lassen nh   ─   anonym 30.04.2021 um 00:14

Moment nochmal, ich schaue gerade nochmal was nach.
Ich schaue mir das mit der Hesse-Matrix nochmal an und melde mich gleich nochmal.
  ─   mikn 30.04.2021 um 00:15

Noch da?   ─   anonym 30.04.2021 um 00:18

Zur Hesse-Matrix: Das ist viel komplizierter, wir haben die Frage hier
https://www.mathefragen.de/frage/q/7f2445bc97/wie-finde-ich-heraus-ob-dieser-punkt-ein-maximum-oder-minimum-ist/
schonmal besprochen. Dort war auch ein Fehler im Skript.
Es gibt einen Weg mit der Hesse-Matrix, der aber selten funktioniert, und hier auch nicht.
Die Hesse-Matrix sollte sein \(\begin{pmatrix} 4 & 0 &2\\ 0 & 2 & 1\\ 2 & 1 &0\end{pmatrix}\). Die Determinante ist dann -12. Das heißt aber gar nichts. Man müsste diese Matrix (siehe den link) auf Definitheit überprüfen (z.B. über Eigenwerte). Diese Matrix ist aber indefinit und daher keine Aussage zum Extremum unter der NB möglich.
  ─   mikn 30.04.2021 um 00:43

Okay also soll ich das weglassen oder so lassen?   ─   anonym 30.04.2021 um 00:45

Ich würde den Teil mit der Hesse-Matrix weglassen,   ─   mikn 30.04.2021 um 00:55

Okay vielen lieben Dank für die Hilfe du hast mir sehr geholfen👍🏼   ─   anonym 30.04.2021 um 01:02

Kommentar schreiben