Verständnisfrage zu Extremwertaufgabe

Aufrufe: 185     Aktiv: 01.05.2023 um 21:18

0

Hallo,

in folgender Aufgabe soll man den maximal möglichen Flächeninhalt ermitteln. Es gibt auch einen Rechenweg (Bild) der aber auch nicht ganz vollständig ist.

Kann mir jemand den Rechenweg vielleicht genauer erklären und wieso man 4-u, die zweite Ableitung A''() anwendet und welche Schritte da noch fehlen für den Flächeninhalt.

 

Jede Hilfe, die mir beim Verständnis des Rechenweges hilft ist gerne gesehen!




Diese Frage melden
gefragt

Schüler, Punkte: 71

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
-1
a=4-u: Siehe Bild.
Es wird ein Extremum von A(u) gesucht, man schreibt dann weiter mit A(x).
Weißt Du, wie man Extremwerte von Funktionen bestimmt? Wozu braucht man dabei die zweite Ableitung?
Diese Antwort melden
geantwortet

Lehrer/Professor, Punkte: 38.81K

 

Zweite Ableitung ist für Wendepunkt, wozu brauch ich hier den Wendepunkt?   ─   apogee 01.05.2023 um 20:48

Wozu braucht man zweite Ableitung bei Extremwertberechnung? (Hinweis: Man braucht sie!).   ─   mikn 01.05.2023 um 20:48

Vielleicht um bei 2 x werten den richtigen auszusortieren   ─   apogee 01.05.2023 um 20:56

in Extremwertaufgaben, die wir davor gemacht haben musste, man nicht die zweite Ableitung bilden.   ─   apogee 01.05.2023 um 20:58

Dann habt Ihr das vorher nicht richtig gemacht (was heißt "bei zwei Werten den richtigen"?) Schau in Deinen Unterlagen nach, wie man Extrema mit Ableitungen erkennt. Wenn es nicht in Deinen Unterlagen steht (kann ich mir schwer vorstellen), findest Du es anderswo.   ─   mikn 01.05.2023 um 21:02

Ich hab Dich zu den passenden Inhalten geführt: Lade, gerne als Foto, hoch, was in Deinen Unterlagen steht, woran man Extremwerte mit Ableitungen erkennt? Magst Du Dich führen lassen?   ─   mikn 01.05.2023 um 21:18

Kommentar schreiben