0
f(x)=5/3-x
Diese Frage melden
gefragt

Schüler, Punkte: 10

 
Kommentar schreiben
2 Antworten
0
Bei dieser Funktion hast du keine Kettenregel. Der Bruch ist eine Konstante und fällt weg.
Diese Antwort melden
geantwortet

Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 3.31K

 

Kommentar schreiben

0

Und falls du, wie leider 90% der Leute, da lebenswichtige Klammern vergessen hast und eigentlich

f(x)=5/(3-x) meinst, gibt es mindestens 2 Vairanten das zu lösen:

1. mit Quotientenregel erhälst du mit u=5 , v=3-x dann

f'(x)=(u'*v-u*v')/v^2=(0*(3-x)-5*(-1))/(3-x)^2=+5/((3-x)^2)

2. mit Kettenregel:

f(x)=5/(3-x)=5*(3-x)^(-1)

ergibt f'(x)=5*(-1)*(3-x)^(-2)*(-1)=5*(3-x)^(-2)=5/(3-x)^2

 

Diese Antwort melden
geantwortet

Student, Punkte: 219

 

Kommentar schreiben