Berechnung des Eigenwertes einer Matrix A:

Erste Frage Aufrufe: 56     Aktiv: 27.05.2024 um 14:40

0
Guten Tag,
ich habe eine grundsätzliche Frage zu den Eigenwerten einer gegebenen Matrix A: Bis jetzt habe ich alle Eigenwerte berechnet, indem ich A - λ * I(Identitätsmatrix/Einheitsmatrix) gerechnet habe und davon die Determinante mit der Hilfe von der Regel von Sarrus berechnet habe. Jetzt habe ich die Eigenwerte λ1=-1,λ2=2 und λ3=-1 rausbekommen. Welche Bedeutung hat es, dass λ1 und λ3 den gleichen Wert haben? Ist der Eigenraum der beiden dann auch gleich? Wie ist das jetzt zu verstehen?

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen!!
Liebe Grüße!!
Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 10

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
0
"Eigenraum" bezieht sich auf den jeweiligen Eigenwert. Es gibt hier zwei Eigenwerte, also auch zwei Eigenräume. Der ER zum EW -1 kann hier ein- oder zweidimensional sein, das merkst Du dann beim Berechnen.
Diese Antwort melden
geantwortet

Lehrer/Professor, Punkte: 39.36K

 

Kommentar schreiben