Pythagoras bei rechtwinkligen Dreieck

Aufrufe: 180     Aktiv: 16.03.2024 um 15:48

0
Bei folgender Frage komme ich nicht weiter:
In einem rechtwinkligen Dreieck ist eine Kathete 5 cm lang, die andere ist halb so lang wie die Hypotenuse. Wie lang sind die fehlenden Seiten?

Als Lösung wird angegeben (siehe unten). Ich verstehe, dass die halbe Hypothenuse mit Pythagoras gerechnet wurde. Jedoch ist mir nicht klar wie die 0,75c hoch 2 zustande kommen. Es muss ja das Ergebnis von c quadrat - c halbe quadrat sein, aber wie ist der Rechenweg? Vielen Dank für jede Hilfe.



Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 14

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
0
$(\frac{a}b)^2=\frac{a^2}{b^2}$
Diese Antwort melden
geantwortet

Lehrer/Professor, Punkte: 39.54K

 

Bis dahin bin ich schon gekommen, nur hab ich dann ja c quadrat - c quadrat, viertel und soll davon die Differenz bilden. Darauf komme ich nicht.   ─   user83dd78 16.03.2024 um 14:00

1 Apfel minus 1/4 Apfel =?   ─   mikn 16.03.2024 um 14:03

Ich erweitere also c hoch 2 mit 4, um die Brüche gleichnamig zu machen und erhalte 4c quadrat viertel - 1c quadrat vietel, also 3c quadrat viertel, dies lässt sich dann umschreiben zu 3/4c quadrat. So richtig?   ─   user83dd78 16.03.2024 um 15:45

Du kannst nicht 1-1/4 im Kopf rechnen?
Wenn Du es kompliziert willst (dafür ist Mathematik nicht da), dann kannst Du es auf Deine Weise machen.
  ─   mikn 16.03.2024 um 15:48

Kommentar schreiben