Nulstellen von x1 und x2 bestimmen einer Funktion

Erste Frage Aufrufe: 87     Aktiv: 26.06.2022 um 12:38

0

Hallo,
ich hab da eine wahrscheinlich recht simple Frage bei der ich aber trotzdem hängen geblieben bin. 

 
Ich hab hier die Funktion 2x1+4x2=1000
Will ich jetzt wissen an welcher Stelle x2 die Nst hat, setze dich doch einfach 4x2=0 und habe somit die Funktion 2x1=1000. Durch 2 dann habe ich x1=500. Sprich an der Stelle x1=500 ist x2=0. Für die Nst von x1 mache ich genau das selbe. So dachte ich berechnet man die Nst.


Jedoch habe ich hier nun diese Funktion (das =< nicht beachten). Gehe ich hier genau so vor bekomme ich für die Nst von x1, 2/3x2=200. Geteilt durch 2/3 habe ich x2=300. Bei x1 komme ich auf x1=600. Jedoch sind die Ergebnisse anders als meine Lösung. Ist meine Vorgehensweise falsch bei der Berechnung der Nst oder was mache ich falsch? Danke im Voraus!

Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 12

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
0
Das, was du mit Worten hier beschreibst, ist etwas wirr. Gesucht sind hier keine Nullstellen, sondern wohl eher die "Achsenschnittpunkte". Eine vollständige Aufgabenstellung zur Lösung des Problems wäre hier hilfreich. Es ist ja völlig unklar, was berechnet werden soll. Aber mit Sicherheit keine Nullstellen. 

Kurzform deiner Variante: Man setzt die jeweils andere Koordinate gleich 0 und kann damit die andere Koordinaten auf der entsprechenden Achse berechnen.
Diese Antwort melden
geantwortet

Selbstständig, Punkte: 23.88K

 

Ich sehe auch gar keine Funktionen, sondern nur (Un)Gleichungen. Mach Dir den Unterschied klar, dann wird es auch weniger verwirrend (für Dich!).   ─   mikn 26.06.2022 um 12:38

Kommentar schreiben