Umrechnung einer komplexen Zahl - Winkel phi

Aufrufe: 31     Aktiv: 11.02.2021 um 12:02

0

Wenn ich den Winkel phi=arctan (y/x) berechnen möchte, muss ich darauf achten, in welchem Quadranten meine Funktion liegt.
Liegt sie im ersten und vierten, wird nichts dazu addiert oder subtrahiert.
Liegt sie im 2., dann wird pi addiert und im 3. subtrahiert, richtig?

 

 

Diese Frage melden
gefragt

Student, Punkte: 27

 

Kommentar schreiben

1 Antwort
0
Das hängt davon ab, in welchem Intervall dein Winkel liegen soll. Soll stets \(\varphi\in[-\pi,\pi]\) gelten, dann musst du es so machen, wie du es beschrieben hast, ja. Eine andere übliche Konvention ist \(\varphi\in [0,2\pi]\), dann musst du im zweiten und im dritten Quadranten \(\pi\) sowie im vierten Quadranten \(2\pi\) addieren.
Diese Antwort melden
geantwortet

Punkte: 5.57K
 

Kommentar schreiben