Statistiken mit excel+ Rechnung

Aufrufe: 135     Aktiv: 26.07.2021 um 16:38

0



die Aufgabe lautet: Führen Sie zur Ermittlung der Trendkomponente eine lineare Regression durch.Zeichnen Sie die Regressionsgerade in das Diagramm ein.


ausgerechnet habe ich schon mal meine erste Frage wäre kann das Ergebnis überhaupt stimmen, den das ist das 1 mal das ich so eine Aufgabe löse. 

mein 2 Problem liegt darin das in ein Diagramm in excel einzutragen bei mir kommt nur eine ganz kleine Linie raus. 

Diese Frage melden
gefragt
inaktiver Nutzer

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
1
Moin anonym3933.

Für die Werte spuckt mir Excel folgende Regressionsgerade aus: $y=1,112x+4,939$.

Wie sieht denn die allgemeine Formel für deine Regression aus und wo hast du die her? Du hast dich übrigens bei $(j\cdot t)$ für $j=7$ verrechnet: $7\cdot 14 = 98 \neq 114$. Das ändert aber nicht viel an deiner Regressionsgeraden.

Wenn die Gerade in Excel sehr klein ist, liegt das vermutlich an einer Einstellung oder so. Ich weiß ja nicht, wie du das konkret eingegeben hast.

Grüße
Diese Antwort melden
geantwortet

Student, Punkte: 9.79K

 

1
Ja ich sehe gerade ich habe Mist erzählt: Wenn du die $119$ zu $99$ korrigierst und dann mit $1108$ anstelle von $1129$ rechnest, kommst du auch auf die Regressionsgerade, die ich oben aufgeschrieben habe... Ich habe mich wohl vorher vertippt und deshalb gedacht, das macht keinen großen Unterschied.

Ich weiß ja nicht, wie genau du die Regressionsgerade eingegeben hast, aber ich würde das folgendermaßen machen: berechne eine neue Spalte, in der die Werte der Regressionsgeraden für das jeweilige $x$ bzw. $j$ stehen und füge diese Spalte dann zum Diagramm hinzu. Damit müsstest du eine schöne Regressionsgerade erhalten.
  ─   1+2=3 26.07.2021 um 15:44

1
Gerne! Bei Problemen gerne nochmal melden!   ─   1+2=3 26.07.2021 um 15:53

1
Für die Regressionsgerade? Die Funktion ist ja quasi deine Formel. Du musst dann nur auf die jeweilige x Zelle verweisen.   ─   1+2=3 26.07.2021 um 16:06

1
So sieht die Tabelle bei mir aus: https://prnt.sc/1g6fteu
Die Formel in G3 ist: =1,112*C3+4,939 und dann entsprechend in G4 dasselbe mit C4 usw.
Die Werte der G-Spalte habe ich dann zu dem Diagramm hinzugefügt und fertig...
Ich weiß leider nicht, wie ich dir das besser erklären soll, das ist mit Text ein wenig schwierig.
Wie das mit RGP funktioniert weiß ich nicht sicher, dann hättest du dir prinzipiell die Berechnungen auch sparen können.
  ─   1+2=3 26.07.2021 um 16:17

Sehr gerne! :)   ─   1+2=3 26.07.2021 um 16:38

Kommentar schreiben