Dreieck

Aufrufe: 495     Aktiv: 14.11.2020 um 17:23

0
Hey, kann mir hier jemand einen Tipp geben ? Ich kann die beiden gegeben seiten irgendwie in keinen zusammenhang bringen.. Aufgabe) in einem rechtwinkligen Dreieck mit c als Hypotenuse sind gegeben: die länge der Seite b = 9cm sowie q = 12cm. Bestimmen sie die Länge der übrigen Seiten. Im Anhang noch ne Skizze. Liebe Grüße Max
Diese Frage melden
gefragt

Student, Punkte: 59

 
Kommentar schreiben
2 Antworten
1

Hast du schonmal etwas vom Höhensatz und Kathetensatz gehört ? Wenn ja, wende sie an,  wenn nein, schau das doch mal nach! 
wenn du damit nicht weiterkommst, dann melde dich gern nochmal, dann machen wir es gemeinsam . 

Diese Antwort melden
geantwortet

Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 5.88K

 

ah ja okay vielen Dank für den Tipp! hat mir sehr geholfen.   ─   maxmaxmax 14.11.2020 um 16:29

Kommentar schreiben

1

Man kann hier den Kathetensatz benutzen. 
wenn c=p + q dann gilt (im rechtwinkligen Dreieck) \(a^2 =c*q ; b^2= c*p\)
==> \(b^2= c*(c-q)=> 9^2=c^2-c*12\)
==> \(c^2-12c-81 =0\) jetzt kannst du c ausrechnen.

Diese Antwort melden
geantwortet

Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 12.7K

 

hey danke dir für den ausführlichen weg nochmal, hat mich wirklich weiter gebracht.
was ich nur nicht verstehe: wieso kann man das ganze zum Schluss einfach gleich Null setzen?
  ─   maxmaxmax 14.11.2020 um 16:30

Drüber steht doch die Gleichung \(9^2 = c^2 -12c\) jetzt wird nur die \(9^2\) auf die andere Seite gebracht bzw. auf beiden Seiten -\(9^2\)   ─   scotchwhisky 14.11.2020 um 16:34

ahh ja alles klar sorry!! war zu sehr in Eile..

Vielen Dank nochmal !
  ─   maxmaxmax 14.11.2020 um 17:23

Kommentar schreiben