0
Hallo

ich erstelle gerade ein Präsentation zu Numerschische Verfahren und muss die Begriffe Konvergenzordnung und Stabilität erklären im Zusammenhang mit Einschrittverfahren (Euler,Runge-Kutta...). 

Danke für eure Hilfe
gefragt

Punkte: 12

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
0
Die Konvergenzordnung gibt an, wie schnell das Verfahren konvergiert und die Stabilität besagt, dass ein Verfahren umempfindlich gegenüber kleinen Störungen (Ungenauigkeiten) ist. Das sollte aber irgendwo in der Vorlesung definiert worden sein. Ansonsten hilft hier auch die eigene Recherche im Netz. Bereits bei Wikipedia findet man einiges dazu. Am besten stellst du dann konkrete Fragen bei Unklarheiten.
Diese Antwort melden
geantwortet

Selbstständig, Punkte: 23.88K

 

Was genau meinst du mit wie schnell das Verfahren konvergiert? Konvergenz gegen die exkate Lösung?   ─   merkur252 25.06.2022 um 20:04

Nicht unbedingt gegen die exakte Lösung, sondern nur mit einer bestimmten Genauigkeit. Quadratische Konvergenz liegt beispielsweise vor, wenn sich die Anzahl der genauen Dezimalstellen in jedem Schritt verdoppelt.   ─   cauchy 25.06.2022 um 20:08

Es macht doch gar keinen Sinn 10 Min. nachdem Du ein Präsentationsthema bekommen hast, hier so vage zu fragen. Was sollen wir da helfen? Im Internet nach den Grundbegriffen kannst Du hoffentlich (kann nicht jeder Frager hier im Forum). Lies Dich erstmal ein in das Thema. DANACH können wir Dir helfen, Verständnislücken zu klären.   ─   mikn 25.06.2022 um 23:22

Woher willst du wissen wann ich mein Thema bekommen habe, ich habe es schon seit ca. ne Woche und habe schon lange und viel recherchiert und hab einiges dazu aufgeschrieben, jedoch habe ich es nicht ganz verstanden, weshalb ich hier gefragt habe. Wenn du kein Bock hast zu helfen, dann mach es nicht und du brauchst auch nicht jemanden einfach vorwerfen, sich nicht in das Thema eingelesen zuhaben.   ─   merkur252 28.06.2022 um 20:24

Du fragst ja nicht konkret, sondern fragst einfach was diese Begriffe bedeuten. D.h. für mich Du hast Dich noch nicht eingelesen. Für Fragen "erklär mir mal, was dies und das ist" gibt es Internet, videos usw.
Wenn Du was nicht verstanden hast, frage gerne konkret nach (also z.B. welchen Teil der Def. von Konvergenzordnung usw. hast Du nicht verstanden usw.). Solche Fragen eben, die aufkommen, wenn man etwas "nicht ganz verstanden" hat, aber sich schon damit intensiv beschäftigt hat.
Ja, ich helfe gerne, aber Ziel der Präsentation ist, dass man sich selbst einliest, einen Aufbau überlegt usw.. Ich hab nur das wiederholt, was cauchy auch gesagt hat. Also, wie lauten Deine konkreten Fragen?
  ─   mikn 28.06.2022 um 21:15

1
Man könnte jetzt beide Begriffe hier erklären und du würdest diese immer noch nicht verstehen, wenn du sie während deiner Eigenrecherche schon nicht verstanden hast. Das ist für uns verschwendete Lebenszeit, da man sowas eben bereits im Netz nachlesen kann. Ich kann mich also nur den Ausführungen von mikn anschließen. Stelle präzise Fragen, dann kann man dir auch gezielt helfen und das ist doch das, was du möchtest. Übrigens kann man diese Vorwürfe aus dem Weg räumen, indem direkt von Anfang an sagt, wie der Stand der Dinge ist. Ansonsten gehen wir bewusst davon aus, dass man sich noch nicht damit befasst hat, denn wie gesagt, die grundlegenden Definitionen kann man nachlesen.   ─   cauchy 28.06.2022 um 23:35

Kommentar schreiben