Implikation

Aufrufe: 258     Aktiv: 9 Monate her

0

Müsste es auf Grund der aufgezählten Kombinationsmöglichkeiten dann nicht die 3 Eigenschaft 3. wenn A falsch folgt B wahr geben?

gefragt 9 Monate her
vivschka
Schüler, Punkte: 37

 
Kommentar schreiben Diese Frage melden
2 Antworten
0

Von f bei A gehen zwei Linien aus, eine zu f (bei B), die andere zu w (bei B). Deshalb kann man aus A falsch nichts schließen. Beides ist möglich: B wahr und B falsch.

Von w (bei A) geht nur eine Linie aus, zu w, deshalb kann man schließen: Wenn A wahr ist, ist auch B wahr. Genauso geht von f (bei B) nur eine Linie zu f (bei A). Deshalb kann man schließen: Wenn B falsch ist, ist A falsch.

Aber dort, wo mehrere Linien starten, kann man nichts schließen. Weder kann man aus "A falsch" schließen, ob B wahr oder falsch ist, noch kann man aus "B wahr" schließen, ob A wahr oder falsch ist.

geantwortet 9 Monate her
digamma
Lehrer/Professor, Punkte: 7.66K
 
Kommentar schreiben Diese Antwort melden
0

Nein, das ist so nicht richtig. Nimm den Satz: Wenn ich König von Deutschland bin, dann bin ich grün. 

Ich bin nicht König von Deutschland, also ist die Bedingung falsch. Damit ist die gesamte Aussage falsch. Dadurch kannst du aber nicht schließen, dass die Folgerung wahr ist, in diesem Fall ist sie es zum Beispiel nicht.

Ein mathematischeres Beispiel wäre \(0=1\Longrightarrow 1=2.\) Wieder ist die Prämisse falsch, also ist die Impliaktion wahr. Trotzdem ist die Folgerung ebenso falsch.

Der wichtige Punkt ist: Wenn \(A\) falsch ist, ist die Implikation immer wahr und du weißt nichts über \(B\).

geantwortet 9 Monate her
sterecht
Student, Punkte: 5.25K
 

Nein, dann ist sie immer noch richtig. So steht es auch auf deinem Blatt: Wenn beide falsch sind, bilden die Aussagen eine Implikation. Deshalb ist auch ein Strich von falsch zu falsch in der Graphik.   ─   sterecht 9 Monate her
Kommentar schreiben Diese Antwort melden