Vereinfachen Doppelbruchterme

Erste Frage Aufrufe: 55     Aktiv: 07.09.2022 um 23:14

0

Wie vereinfache ich diesen Ausdruck? Am besten schrittweise ich scheiter immer wieder...

EDIT vom 07.09.2022 um 22:43:

anbei noch ein Versuch von mir der sich aber falsch anfühlt 

Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 10

 
Kommentar schreiben
2 Antworten
0
Lad Deine Versuche hoch, damit wir gezielt helfen können (damit wir sehen, was Du kannst und was nicht).
Generell: Man dividiert durch einen Bruch, indem man mit dem Kehrwert multipliziert. Auf geht's.
Diese Antwort melden
geantwortet

Lehrer/Professor, Punkte: 27.75K

 

Ich lade meine versuche hoch ich bin neu hier deshalb habe ich nicht dran gedacht.   ─   reh 07.09.2022 um 22:37

Die 3. Zeile ist richtig, die 4. Zeile ist anscheinend (ist ja nicht erklärt) eine NR (maqu ist besser im Raten als ich).
Es ist aber an dieser Stelle gar nicht nötig, auf den Hauptnenner zu bringen. Es ist einfacher in der 3. Zeile auszumultiplizieren nach der Regel $(a+b+c)n=an+bn+cn$, da kürzt sich nämlich was und es wird danach einfacher.
  ─   mikn 07.09.2022 um 23:14

Kommentar schreiben

0
Herzlich Willkommen bei mathefragen.de!

Du hast es ja bereits geschrieben man macht es Schritt für Schritt. Wenn du nicht weiterkommst dann hast du es ja anscheinend schon versucht. Deswegen immer zu einer Aufgabe seinen eigenen Überlegungen mit hochladen. Auch wenn diese falsch sind, so erkennen wir Helfer wenigstens wo dein Problem liegt.

Nun zu deiner Frage: Zwei Brüchen zusammenaddieren indem Hauptnenner bildet. Schritt für Schritt. Weiterhin gilt für Doppelbrüche $\dfrac{\;\frac{a}{b}\;}{\frac{c}{d}}=\frac{a\cdot d}{b\cdot c}$.
Diese Antwort melden
geantwortet

Punkte: 7.16K

 

Ich lade meine versuche hoch ich bin neu hier deshalb habe ich nicht dran gedacht.   ─   reh 07.09.2022 um 22:37

Alles gut! Da du neu hier bist habe ich dir nur freundlich darauf hingewiesen. Nur so können wir deine Fehler finden ;). Lies dazu vielleicht noch einmal Kodex des Forums (Link oben rechts).   ─   maqu 07.09.2022 um 22:41

Ok also von $\left(\frac{1}{n+1}-\frac{n+1}{n}+\frac{n}{n+1}\right)= \ldots =\frac{n-(n+1)^2+n^2}{n(n+1)}$ ist schon mal richtig. Klammere im Zähler mal die binomische Formel aus und fasse den Zähler zusammen. Den Nenner brauchst du nicht ausmultiplizieren. Du kannst mit Hilfe der faktorisierten Darstellung später noch kürzen. Vergiss am Ende den Klammerausdruck nicht mit $n$ zu multiplizieren und auch nicht das Minus vor der Klammer. Als Tipp, gewöhne dir an entweder EINEN Term weiter zu verfolgen und dann auch $-(\ldots )\cdot n$ immer mit zu ziehen. Alternativ mache eine Nebenrechnung was du aber kennzeichnen solltest. Sonst fällt es dir schwer deine Rechnungen später wieder nachvollziehen zu wollen.   ─   maqu 07.09.2022 um 22:53

Kommentar schreiben