Potenzgesetze und ihre Anwendung

Erste Frage Aufrufe: 100     Aktiv: 13.03.2021 um 12:14

0
Hallo ich brauche ganz ganz ganz dringend Hilfe bei dieser Aufgabe:
x‐²y ×     ?     = 2y

Vielen Dank schonmal!
Diese Frage melden
gefragt

Schüler, Punkte: 10

 

1
Ich glaube, da ist irgendwas schiefgegangen. \( ^2y \) ergibt wenig Sinn. Vielleicht kannst du noch mal drüber schauen und die Frage überarbeiten. Du kannst im Zweifelsfall auch ein Foto hochladen.   ─   anonym 12.03.2021 um 19:11

Kommentar schreiben

1 Antwort
0

du meinst vermutlich \(x^{-2}y\cdot a =2y \)   a ist das ?, sieht in einer Gleichung schöner aus

du könntest die negative Potenz  nach der Regel \(a^{-n}=\frac{1}{a^n}\) umschreiben und dann raten oder rechnen

Diese Antwort melden
geantwortet

selbstständig, Punkte: 5.31K
 

Wie kann ich denn die frage bearbeiten? (Bin neue hier) Also ich meine x‐² y × ? =2y
Also ja das ist eine minus hoch 2.
Das ist halt so eine Termmauer wo man die unteren beiden multiplizieren muss um das obere auszurechnen.
  ─   denise3089 12.03.2021 um 19:29

irgendwo unter der Frage müsste bearbeiten stehen   ─   monimust 12.03.2021 um 19:32

aber ist ja auch egal, ist ja bei mir richtig interpretiert, wenn ein anderer antworten will, darf er bei mir abschauen ^^
  ─   monimust 12.03.2021 um 19:35

Ich verstehe die erklärung nur leider nicht. Was soll ich jetzt dort hinschreiben? Weil ich habe da bis jetzt noch gar keinen bruch stehen und jetzt habe ich es auch geschafft ein bild hinzuzufügen   ─   denise3089 12.03.2021 um 19:42

wenn du das genannte Potenzgesetz nicht kennst (Umschreiben in einen Bruch) kannst du es auch mit negativen Hochzahlen lösen. Aber irgendwas hast du ja bei den anderen auch gerechnet, was hast du da denn benutzt?   ─   monimust 12.03.2021 um 19:46

Das hat mein Lehrer gerechnet 😅😅😅😅😅 und er meinte due letzte soll ich machen aber ich verstehs trotzdem nicht🤷🏽‍♀️ aber er hat das irgendwie mit den Potenzgesetzen gemacht   ─   denise3089 12.03.2021 um 20:04

hast du dir die Potenzgesetze wenigstens mal angeschaut?
bei deiner Aufgabe hast du ja das y bereits, eine 2 brauchst du noch und das x^(-2) muss weg. das geht, indem du es auf x^0 bringst, weil alles^0 eins ergibt.
  ─   monimust 12.03.2021 um 20:09

Aber wie bringe ich es denn auf die x^0 ? Ich hätte jetzt halt eigentlich einfach nur 2y geschrieben aber das ist ja auch schon die lösung deswegen kommt es mir komisch vor   ─   denise3089 12.03.2021 um 20:19

wenn du 2y einsetzt, hast du 2y² x^(-2) . Also nochmal die Frage, mit welchen Potenzgesetzen du arbeiten kannst (weil du sie kennst)? Nur die Lösung der Aufgabe zu wissen, bringt dich doch nicht weiter.   ─   monimust 12.03.2021 um 20:26

Naja also wir haben halt vor ein paar tagen erst die Potenzgesetze gelernt im Homeschooling🤷🏽‍♀️   ─   denise3089 12.03.2021 um 20:28

wenn du sie noch nicht im Kopf hast, nimm dir den Aufschrieb oder die Buchseite zum Nachsehen. Wichtig ist erst mal, dass du siehst /verstehst, wann du welches Gesetz anwenden musst. hier wollen wir z.B. x^0 haben, weil es dann wegfällt und wir haben x^(-2).Jetzt schaust du mit welcher Rechnung du das erreichst   ─   monimust 12.03.2021 um 21:19

Naja ich muss jetzt x^(-2)+(2) weil dann habe ich halt x^0 aber ist dann nicht noch das x übrig also ist das nicht noch 1x ?
Jedenfalls habe ich dann x^2 und das ist dann der erste teil der "lösung"oder?
  ─   denise3089 12.03.2021 um 23:33

ja, x² ist richtig, das y hast du ja bereits fehlt dann noch die 2; und x° = 1 wie auch (denise3089)°=1 also nur die Zahl eins ohne x   ─   monimust 13.03.2021 um 10:52

Also ist die lösung für das kästchen :
x² 2y
Kannst du mir es bitte einfach sagen weil ich muss das bis heute Abend abgeben😬
  ─   denise3089 13.03.2021 um 12:04

nein, ohne das y, habe ich jetzt aber schon 100mal gesagt, bitte versuche mal zu verstehen, was du da rechnest und nicht einfach irgendwie auf meine Kommis zu reagieren und dabei 90% zu überlesen. Nützt dir gar nichts, wenn du eine Aufgabe richtig abgibst und keine Ahnung hast, warum.: du hast doch bereits ein y, wenn du jetzt noch eines dazumachst hättest du oben drüber y².
Also die richtige Lösung ist 2x², das kannst du nun beruhigt abgeben, aber dafür rechnest du nach (selbst rechnen, nicht nur nachvollziehen), was dein Lehrer dir vorgerechnet hat (so macht man das übrigens immer, z.B. auch wenn man Fehler in der Hausaufgabe hat ;) )
  ─   monimust 13.03.2021 um 12:14

Kommentar schreiben