Punkt vor Strich immer?

Erste Frage Aufrufe: 754     Aktiv: 21.03.2020 um 12:09

0

300-(500-410):(205-198)

300-90:7

Und dann? 

Kann mir jemand den Rechenweg von der Aufgabe erklären? Ich komm da nicht mit. Bin schon länger aus der Schule und hab mit mein Bruder Mathe gemacht und drehe durch, weil ich immer im Kopf Punkt vor Strich habe.🤷🏻‍♀️

 

 

Diese Frage melden
gefragt

Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 12

 
Kommentar schreiben
3 Antworten
0

Hallo,

Punkt vor Strich immer, ja! ABER Klammer noch davor,

d.h. \(300-(500-410):(205-198)=300-90:7=300-12,857... \text{ ODER als Bruch }= 300 - \frac{90}{7} = 300-12\frac{6}{7}=287\frac{1}{7}\)

Viele Grüße,

MoNil

Diese Antwort melden
geantwortet

Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 1.22K

 

Kommentar schreiben

0

Ja immer Punkt vor Strich

\( 300-\frac{\left(500-410\right)}{\left(205-198\right)}\)

Als erstes die Klammern berechnen

\(300-\frac{90}{7} \)

Dann auf den selben nenner bringen

\(\frac{300\cdot \:7}{7}-\frac{90}{7}\)

Und einfach ausrechnen

\(\frac{2010}{7}\)

Diese Antwort melden
geantwortet

Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 77

 

Bloß das Problem ist das mein Bruder noch kein Bruchrechnen hat. Er ist in der 5 Klasse. Da frag ich mich wie die Aufgabe gelöst wird. Er meinte die 300-90 aber geht ja nicht da Punkt vor Strich.   ─   keinplan 21.03.2020 um 11:50

Ooops hab meinen Kommentar gelöscht: Meine Frage war? Wo ist die Aufgabe her, vielleicht ein Fehler vom Lehrer?   ─   monil 21.03.2020 um 11:53

In einem Mathebuch vom Auerverlag
Mathematik 5 differenziert & kompetenzorientiert

Und so wie ich es geschrieben habe war die Aufgabenstelllung.
Könnte schon ein Druckfehler sein weil unter den Lösungen stand 30 bei dieser Aufgabe. Da komm ich aber nur drauf wenn ich 300-90=210 210:7=30
Anders geht's nicht aber mathematisch für mich falsch
  ─   keinplan 21.03.2020 um 11:59

Ja, das ist dann ein Fehler im Buch! Sowas passiert leider; das Problem ist, dass man als Lernender dem Buch immer erstmal glaubt und sich verunsichern lässt ;-) Viele Grüße   ─   monil 21.03.2020 um 12:06

Ja ich hatte es auch vermutet aber bevor ich falsch liege mal nachfragen ob es net doch anders möglich ist. Solche Aufgaben sind ja eigentlich total leicht aber die hat mich zum verzweifeln gebracht. Danke nochmal! 😊   ─   keinplan 21.03.2020 um 12:09

Kommentar schreiben

-3
300 - 90 = 210 Dann 210 : 7 = 30
Diese Antwort melden
geantwortet

Schüler, Punkte: -5

 

Danke schon mal.

Und aus welchen Gründen darf ich die 300 - 90 anstatt die 90:7? Mit ist klar 90:7 ergibt keine aufgerundete Zahl aber was ist mit der Punkt vor strich Regel?
Ich möchte gerne verstehen warum es so gemacht wird.
  ─   keinplan 21.03.2020 um 11:42

@MuzafferTas: Nein, das ist falsch. Punkt vor Strich!   ─   monil 21.03.2020 um 11:45

Kommentar schreiben