Wie bestimmt man eine Umkehrabbildung

Aufrufe: 517     Aktiv: 08.07.2021 um 09:01

0
Hallo,kann mir jemand bitte anhand eines Beispiels erklären, wie man eine Umkehrfunktion/Umkehrabbildung von einer Funktion bestimmt und bestimmt,ob diese dann injektiv/surjektiv/bijektiv ist? Mein Dozent meinte, dass man das anhand der ersten Ableitung erklären könnte, aber das verstehe ich leider nicht. Also was heißt das dann, wenn die erste Ableitung größer 0 ist? Also die Funktion ist dann ja streng monoton steigen, aber was heißt das dann? Ist sie dann injektiv oder surjektiv? Oder bijektiv, weil bijektiv ja bedeutet, dass zu jedem X-Wert genau ein Y-Wert gibt?
Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 237

 
Kommentar schreiben
1 Antwort