Gute Kanäle für Mathe-Studium

Aufrufe: 295     Aktiv: 18.04.2022 um 22:43

0
Hallo,

ich würde gerne ein Mathe-Studium machen, aber das dauert noch 5-6 Jahren. Nun, ich will mich gut vorbereiten, indem ich mir Youtuber wie z.B. den Mathe-Speedrunner Daniel Jung zu meiner Seite ziehe. Natürlich ist er hervoragend, aber er behandelt nicht explizit ein Thema. Dafür würde ich gerne andere Youtuber ansehen und jetzt kommt meine Frage. Kennt ihr Mathe-Kanäle für das Mathe-Studium, die sich in einem Bereich auf ein Thema konzentrieren?

Jetzt sagt man mir bestimmt, dass es zu früh ist. Das verstehe ich, aber ich will mich gut vorbereiten. Mathe ist ein Übungsfach und man sollte mit dem Üben so früh wie möglich beginnen. Das ist mein Statemant. 

Danke im Voraus
LG
Diese Frage melden
gefragt

Schüler, Punkte: 37

 

Dein Enthusiasmus in Ehren, aber essentiell sind die Grundlagen der Schulmathematik zu verstehen bevor man sich an die Themen macht die im Mathematikstudium behandelt werden. Zu Daniel Jung seinem Kanal, dieser hat aber zu vielen Themen direkt Playlisten auf YouTube. Diese sind immer auf ein Thema ausgelegt. Im deutschsprachigen Raum ist er mit lehrerschmidt zusammen wahrscheinlich der mit der größten Auswahl zu den meisten Themen der Schulmathematik. Du kannst auch gerne dir Aufgaben der Mathematikolympiade anschauen. Dieser sind zu jeder Klassenstufe im Internet zu finden.   ─   maqu 16.04.2022 um 22:46

Hallo

Wie @maqu schon gesagt hat, finde auch ich es noch zu früh dich schon direkt mit Themen des Mathematikstudiums zu befassen. Versuche die Themen der Schulmathematik/Gymnasium wirklich gut zu verstehen, denn dein Studium baut dann darauf auf. Dabei hilft es sicher wenn du hier im Forum hilfst Antworten auf Fragen zu geben in denen du dich sicher fühlst. Denn so lernst du einerseits den Stoff vertiefter indem du ihn immer wieder erklärst andererseits bemerkst du schnell in welchem Thema du trotzdem noch nicht sattelfest bist.

Also ich würde dir wirklich empfehlen beginn hier mitzuhelfen, versuch alles zu verstehen und auch Zusammenhänge zu sehen. Denn das wird dann gefragt im Studium. Du musst verknüpft denken können, dabei hilft es vielleicht auch Aufgaben auf verschiedene Arten, mit verschiedenen Ansätzen zu lösen.

Ich hoffe das hilft
  ─   karate 16.04.2022 um 22:58

@diemathematikerin9 darf ich fragen in welcher Klassenstufe du gerade bist? Da du letztens eine Frage zur Prozentrechnung hattest vermute ich 7. oder 8. Klasse? Nur weil dir hier Vorlesungen auf YouTube vorgeschlagen werden, was ich glaube überhaupt nicht zielführend für dich ist. Du solltest dich sicher erst einmal darauf konzentrieren die Schulmathematik zu beherrschen. Wenn dich der aktuelle Stoff nicht reizt dann kannst du ja auch schonmal in das Lehrbuch vom nächsten Schuljahr schauen. Und wie gesagt Aufgaben aus dem Känguru-Wettbewerb oder der Mathematikolympiade fördern das logische Denken und das verstehen mathematischer Notationen noch einmal besser als die Schule das im Unterricht vielleicht leisten kann.
Ich kann mich aber karate anschließen. Helfe hier mit (wo du dich auskennst und was du kannst). Zur Not löchere uns mit Fragen, wir helfen gern.
  ─   maqu 17.04.2022 um 11:43

Mit der Studienwahl würde ich tatsächlich bis frühestens zur Oberstufe warten. Man muss ja auch Spaß an der Mathematik haben und das kann sich bei vielen schnell ändern, wenn sie merken, dass es plötzlich komplizierter wird. Ansonsten die hier genannten Mathematikwettbewerbe mal anschauen, ob einem dieses Knobeln überhaupt liegt und Spaß macht. Ansonsten würde ich mir da keine weiteren Gedanken zum jetzigen Zeitpunkt machen und erstmal die Schule vernünftig abschließen. Wenn man sich dann später (!) wirklich sicher ist, kann man wie gesagt die hier schon erwähnten Angebote für Schüler in Anspruch nehmen. Ein Gespräch mit deinem Fachlehrer könnte auch eine Hilfe sein. Der kann da bestimmt beraten.   ─   cauchy 17.04.2022 um 14:44

Viele Unis bieten gerade für die Mittelstufe auch Projekte an, das wäre schade wenn das nicht genutzt wird.   ─   mathejean 17.04.2022 um 19:34

Daher ist an dieser Stelle ein Gespräch mit dem Fachlehrer wohl die beste Lösung, denn er wird es am besten einschätzen können, ob sowas in Frage kommt oder eher nicht bzw. welche Möglichkeiten es da gibt.   ─   cauchy 17.04.2022 um 21:37

Ja, wenn sie Glück hat und ihr Lehrer sehr engagiert ist, kann sie davon sehr profitieren. Meist hat man aber nicht so ein Glück und dann braucht man Eigeninitiative: z.B. Website Uni kennen und schauen was es für Angebote für Schüler nach Altersklasse gibt. An meiner Uni wird sowas zwei mal die Woche für sowohl Oberstufe als auch Mittelstufe angeboten und der Dozent gibt sich sehr viel Mühe. Themen sind z.B. Geometrie, Zahlentheorie, Logik, Graphen   ─   mathejean 17.04.2022 um 21:40

Bin gerade in der 7. Ich habe zwar viele Lücken, aber trotzdem will ich in Mathe so gut es geht Informationen sammeln. Vorher mochte ich nicht Mathe und wollte es nie lernen. Jetzt will ich Mathe lernen. Es ist etwas in meinem Leben passiert, dass mich dazu verleitet Mathe zu studieren und zu lehren. Ich bin mir da sehr sicher!   ─   dermathematiker 18.04.2022 um 16:40

Problem ist ich kann nicht helfen. Immer wenn ich helfen möchte, kriege ich einen Downvote. Ich sage immer etwas falsches, was auf der mich nerft.   ─   dermathematiker 18.04.2022 um 16:52

Lass dir ruhig genug Zeit mit der Entscheidung Mathe zu studieren. Denn das Mathestudium hat, wenn du Glück hast, im ersten Semester noch gewisse Ähnlichkeiten mit dem aus dem Abitur. Ab dem zweiten Semester hast du keine Ähnlichkeiten mehr, nur dass du im 2. Semester noch einige Rechenaufgaben hast. Und spätestens ab dem 3. Semester rechnest du eigentlich gar nicht mehr gross so wie du dich gewöhnt bist, da musst du nur noch abstrakte Beweise führen, was nicht jedermanns Sache ist.


Ich nehme an, du kriegst keine Downvotes da du etwas falsches sagst im Sinn von "die Antwort ist unangebracht" sondern, dass die Antwort wirklich mathematisch falsch ist.

Wichtig ist, dass du nur dann hilfst wenn du auch 100% sicher bist, dass die Antwort so stimmt und sie die Frage beantwortet. Versuche nicht irgendwelche Fragen zu Themen zu beantworten bei denen du noch nichts kannst und du trotzdem denkst, dass du irgendwie helfen kannst.
  ─   karate 18.04.2022 um 17:03

1
@diemathematikerin9 unser karate ist glaube ich auch ein gutes Beispiel dafür wie man (mit der Zeit und steigernder Erfahrung) vom Frager zum Helfer wird! Wenn du fleißig aufpasst und im Forum (auch wenn du nicht gleich hilfst) aktiv bis kannst du das auch schaffen. Siebte Klasse ist natürlich sehr früh um sich mit den Themen aus dem Mathestudium zu befassen. Aber wie cauchy schon gesagt hat suche vielleicht ml das Gespräch mit deinem Lehrer, dieser kann dich entsprechend deinem Leistungsstand eventuell nach deiner Nachfrage nach mehr Stoff individuell fördern. Ansonsten hier uns mit Fragen bombardieren, wir stehen dir mit Rat und Tat zur Seite.   ─   maqu 18.04.2022 um 17:14

@maqu vielen Dank für das Kompliment (also ich fasse das mal so auf)! Und @diemathematikerin9 ja genau wenn dich etwas interessiert stelle hier deine Fragen ungeniert oder lies Antworten auf interessante Fragen und versuch diese zu vergehen. Wir helfen wo wir können!   ─   karate 18.04.2022 um 17:18

Wenn man beledigt was passiert mit einem? Ist mir gerade aufgefallen   ─   dermathematiker 18.04.2022 um 17:20

Ihr seit Mathespeedrunner! :D Eines Tages werde ich auch so sein wie euch   ─   dermathematiker 18.04.2022 um 17:22

@karate entspricht ja der Wahrheit 😅👍 wie du z.B. vorhin einen Neuling begrüßt und seine Frage beantwortet hast fand ich sehr wertvoll 👍
@diemathematikerin9 Beleidigungen sind hier nicht erwünscht … lies dazu vielleicht nochmal in unserem Kodex nach (links oben) an was sich Frager und Helfer halten sollten … ggf. kannst du solche Dinge melden
  ─   maqu 18.04.2022 um 18:01

verstehe.. Vielen Dank!   ─   dermathematiker 18.04.2022 um 18:10

1
@maqu vielen Dank. Ja ich versuche mein best Mögliches zu geben, damit hier auch die Neulinge wissen wie es läuft und wir gemeinsam besser werden!   ─   karate 18.04.2022 um 19:25

@karate ob die Neulinge dann noch antworten wenn man ihnen trotzdem nicht eine vollständige Lösung liefert (auch wenn man Hinweise zur Lösung liefert) bleibt meist abzuwarten^^   ─   maqu 18.04.2022 um 19:33

@maqu ja das ist natürlich ihnen überlassen. Aber ich finde es hier schon grosszügig, dass Beiträge mit zu wenig Eigeninitiative nicht geschlossen werden, da kenne ich ganz andere Foren. Also finde ich es nur angebracht wenn sie sich melden auch wenn wir nicht eine vollständige Lösung liefern.   ─   karate 18.04.2022 um 19:59

Das liegt wohl eher daran, dass es hier so gut wie keine Moderation gibt und es nur selten dazu kommt, dass von der handvoll regelmäßiger Helfer entsprechende Fragen downgevotet bzw. gemeldet werden.   ─   cauchy 18.04.2022 um 20:19

@Cauchy. Okey ja ich kann dazu nicht viel sagen, denn ich blicke noch nicht ganz durch wie hier die Organisation ist. Ob ihr zertifizierte Helfer euch untereinander ausspricht und auch sonst irgendwie Mitspracherecht habt oder nicht, keine Ahnung.
Ich meine auf der einen Seite ist es gut wenn man eine gewisse Moderation hat, es kann dann aber auch zu viel sein, wenn man jede Frage melden würde... Man bräuchte ein Mittelmass
  ─   karate 18.04.2022 um 20:22

Absprache unter den Helfern gibt es keine, da es keine weitere Kommunikationsmöglichkeit hier gibt.   ─   cauchy 18.04.2022 um 20:42

Aha, aber gibt es solche die mit Daniel Jung zusammenarbeiten um die Anliegen oder Verbesserungsvorschläge weiterzuleiten oder läuft das gar nicht über ihn?   ─   karate 18.04.2022 um 20:47

So viel ich weiß, läuft die Plattform gar nicht direkt über ihn, aber keine Ahnung, wie das genau firmenintern abläuft. Ich weiß nur, dass er manchmal in den Kommentaren bei YouTube auf diese Plattform verweist. Mehr aber auch nicht. Die Helfer hier machen das auch alle freiwillig.   ─   cauchy 18.04.2022 um 20:58

Ah okei danke für die Info. Ich dachte vielleicht gibt es hier zwischen den "näheren/älteren" Helfern immer einen Austausch.   ─   karate 18.04.2022 um 21:07

Höchstens über die Kommentare, so wie hier jetzt gerade. :D   ─   cauchy 18.04.2022 um 21:10

@Cauchy Perfekt, da lernt man auch über diese Thema mal neues dazu, vielen Dank!   ─   karate 18.04.2022 um 21:12

Man kann natürlich auch intern unter den Helfern auf metafragen.de kommunizieren 😅👌   ─   maqu 18.04.2022 um 21:14

Braucht man da einen separaten Account?   ─   karate 18.04.2022 um 21:17

Man muss sich dort erneut anmelden glaub ich ja   ─   maqu 18.04.2022 um 21:19

Okei super das mache ich gleich mal!   ─   karate 18.04.2022 um 21:21

Da ist aber auch seit Wochen nichts mehr los und überhaupt hört man ja auch seitens der Entwickler nichts mehr, obwohl ja so viel passieren sollte...   ─   cauchy 18.04.2022 um 21:40

@ Cauchy hmm okey ja das ist natürlich schade! Ich muss aber auch sagen ich hatte damals als ich begonnen habe das Gefühl dass hier viel mehr los war auf dieser Seite. Ich weiss nicht ob das nur mir so vorkommt. Dann finde ich es natürlich noch viel schlimmer wenn die Entwickler sich selten melden. Denn meiner Meinung nach machen Innovationen diese Seite auch interessanter, denn ich finde den Aufbau hier eigentlich nicht schlecht.

Was ich mich auch frage ist wieso diese Seite nie auftaucht wenn man was googelt. Ich meine wenn ich auf Deutsch irgend etwas mathematisches google, dann kommen jegliche Foren in denen ähnliche Fragen gestellt wurden wie z.B. matroids Matheplanet oder Onlinemathe.de ect. Unser Forum hier taucht aber nirgends auf. Gibt es einen Grund dafür
  ─   karate 18.04.2022 um 21:56

@karate u.a.: Es gibt für die Helfer, die anonym bleiben möchten, keine Möglichkeit nicht-offentlich zu kommunizieren. Alle Helfer sitzen im selben Boot (freiwillig, unentgeltlich) bis auf Christian Strack, der ist bezahlter Mitarbeiter im Daniel-Jung-Team.   ─   mikn 18.04.2022 um 21:58

@mikn Ah okei gut zu wissen. Ja das unentgeltliche spielt mir keine Rolle, denn mir steht die Hilfe die ich bieten kann im Vordergrund. Trotzdem wäre es teilweise vielleicht nützlich nicht-öffentlich kommunizieren zu können. Wurde, das denn nie besprochen und wenn ja gibt es einen Grund wieso man das hier nicht macht?
  ─   karate 18.04.2022 um 22:02

@mikn: Von dem man aber auch nichts mehr hört.

@karate: Ja, die Aktivität hat hier offensichtlich stark nachgelassen. Bin immer wieder verwundert, wenn es am Tag vielleicht mal 5 neue Fragen gab. Die Plattform findet man bei Google, aber tatsächlich eher seltener.
  ─   cauchy 18.04.2022 um 22:03

@Cauchy aber ich finde das sollte man ändern, denn wenn man doch in Google etwas eingibt und da Mathefragen.de kommt, dann werden die Lernenden auch auf uns aufmerksam. Denn ich muss ehrlich sein ich habe diese Seite nur per Zufall dazumals gefunden... Ich als noch "unerfahrener" Helfer würde es extrem schätzen wenn man hier mehr informiert wird was geschieht und wieso, und es wäre auch schön wenn wir gemeinsam versuchen können diesem Forum wieder Aufschwung zu geben. Denn wie gesagt, wenn am Tag nur 3 neue Fragen gestellt werden braucht es gar nicht mehr so viele Helfer. Ergo viele schauen nicht mehr häufig hinein und die Seite steuert in eine falsche Richtung.   ─   karate 18.04.2022 um 22:11

@karate: Es wurde bereits viel sinnvolles (genauer: sinnvoll gemeintes) vorgeschlagen. Was dann damit weiter passiert, liegt nicht in unserer Hand. Ich weiß, dass Christian das ernst nimmt. Mehr weiß ich aber auch nicht.
Dafür, dass es quasi derzeit unmoderiert läuft, läuft es m:E. derzeit relativ ruhig, weil das Kern-Helfer-Team die gleiche Linie verfolgt.
Ich selbst habe kein Problem mich nicht-öffentlich, aber eben auch nicht-anonym, mit anderen (Helfern, Fragern) auszutauschen und hab das auch gelegentlich gemacht.
  ─   mikn 18.04.2022 um 22:15

@karate: Wenn das Niveau der Fragen angemessen ist, würde ich mich auch über mehr Fragen freuen. Von den meisten Fragen aber, finde ich, brauchen wir nicht noch mehr (immer dieselben Fragen zu Steckbriefaufgaben, Polynomdivision, usw.).   ─   mikn 18.04.2022 um 22:18

@karate ich glaube damals (als du und auch ich mich angemeldet haben) war das erste mal Lockdown … damals war natürlich der „Bedarf“ an Hilfe in Mathe höher als alle zu Hause lernen mussten im Gegensatz zu jetzt wo es so langsam in die Normalität zurückgeht … der meiste Zulauf auch an Neulingen kommt sicherlich über Daniel Jungs Videos … aber ich stimme dir zu Ich finde das Forum eigentlich ziemlich gut aufgebaut im Vergleich zu anderen und es ist schade das die Innovationen fehlen … man ist halt auf die starke Leistung der Helfer wie mikn, cauchy, scotchwhiskey, uvm. angewiesen das Niveau der Antworten hoch zu halten und damit auch das Forum am Laufen zu halten … die lernplaylisten finde ich eigentlich echt eine gute Sache auf die man gerade bei fragen nach reinen Informationen zu bestimmten Themen in Mathe öfters verweisen könnte (wie oft beten wir hier potenzgesetze runter oder erklären z.B. den Unterschied zwischen Differenzen- und Differentialquotienten) … ich habe auch schon überlegt eine zu dem einen oder anderen Thema zu erstellen, aber meist mangelt dies halt an Zeit, weil wir das hier ja halt alle in unserer Freizeit machen und sicher jeder nebenbei noch genügend zu tun hat … aber ich bin mir sicher das hier jeder seinen Teil dazu beiträgt, egal wie viel und wie oft man hier reinschaut, dass das Forum weiterhin vielen fragenden hilft💪   ─   maqu 18.04.2022 um 22:21

@mikn Ja da stimme ich dir völlig zu. Wenn man angemessene Fragen hat, dann wäre es auch für uns viel spannender! Ich weiss halt nicht wenn man mehr "Werbung" macht, ob dann viel mehr Steckbrief Fragen kommen oder auch solche wo man das Wissen auch brauchen kann. Ich meine wir haben einige Studenten die ihr Wissen nicht ausschöpfen.   ─   karate 18.04.2022 um 22:22

@maqu Ja das stimmt, das wird wahrscheinlich ein Grund sein.   ─   karate 18.04.2022 um 22:27

@maqu: Ja, die Lernplaylisten sind im Prinzip eine gute Sache. Manche sind aber unvollständig (vermutlich weil den Erstellern die Zeit ausgeht). Ich selbst habe keine Lust da Beiträge zu leisten - da hört meine Ehrenamtlichkeit auf. Dann sollen die Leute meine Bücher kaufen, da steht vieles drin.   ─   mikn 18.04.2022 um 22:30

Warum fragt ihr nicht Daniel Jung? Wenn ihr nur hier redet bringt es uns nicht weiter. Vielleicht solltet ihr es in die tat umsetzen. Also das ist meine persönliche Meinung :P   ─   dermathematiker 18.04.2022 um 22:35

@mikn das verstehe ich voll und ganz …auch ich habe da noch meine Hemmschwelle meine Zeit zu investieren … leider hast du recht das viele unvollständig sind, wäre es nicht sinnvoll wenn mehrere Helfer an einer Playlist arbeiten könnten, so könnten eventuelle fachliche Fehler behoben und manche Playlisten fertiggestellt werden (ähnlich wie ein wiki)   ─   maqu 18.04.2022 um 22:35

Das entwickelt sich wirklich zu einem Meta-Talk … wir spamen hier dermathematiker ganz schön zu   ─   maqu 18.04.2022 um 22:38

kein Problem! Bin euch nicht böse   ─   dermathematiker 18.04.2022 um 22:40

1
@maqu
genau darum habe ich auf Metafragen mal die Diskussion "übernommen" in der Hoffnung auch andere geben ihren Senf dazu
  ─   karate 18.04.2022 um 22:40

.....   ─   dermathematiker 18.04.2022 um 22:43
Kommentar schreiben
2 Antworten
0
Ich schließe mich meinen Vorrednern an, allerdings gibt es trotzdem Themen, die auch mit wenig Vorwissen aus der Schule durchaus mal angeschaut werden können. Dazu gehöhren v.a. Techniken, wie Nullstellen raten, die vollständige Induktion, Partialbruchzerlegung, Polynomdivision. Das sind Sachen die selten in der Schule besprochen werden, aber durchaus hilfreich sind. Als eigenes Thema könntest du dir die Mengenlehre und Aussagenlogik anschauen, die kommen in der Schule auch viel zu kurz, ist aber Basic und nicht zu kompliziert zu verstehen.

Um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie denn überhaupt so ne Mathevorlesung aussieht, kann ich dir den YT-Kanal der TU Dortmund and Herz legen (hier eine ganze Playlist: https://www.youtube.com/watch?v=wvRdXMhoi24&list=PLeSG--pIWKTMcR7tseCgHGS72AQX15iVY ). Da erfährst du auch mal selber den Unterschied zwischen Vorlesung und Unterricht. (Mach dir keinen Kopf, wenn du da noch nicht viel verstehst, das Studium ist ja noch etwas entfernt und da wird es auch haufenweise zusätzliche Angebote zur Vorlesung geben.)

Außerdem kannst du dir diesen Brückenkurs zwischen Schule und Studium mal anschauen: https://www.ombplus.de/ombplus/link/Start Da gibt es viel Material und du kannst auch schon dein derzeitiges Wissen damit aufpolieren. Das Beherschen dieser einzelnen Bausteine kann fürs Studium in keinem Fall schädlich sein.
Diese Antwort melden
geantwortet

Punkte: 99

 

Vielen Dank!   ─   dermathematiker 18.04.2022 um 16:22

Kommentar schreiben

0
Sehr gut! Ersteinmal kann man Schulmathematik mit richtiger Mathematik nur sehr schlecht vergleichen und man kann sich nicht wirklich auf ein Mathematikstudium vorbereiten. Das einzige, was vielleicht wichtig ist, ist Bruchrechnung, Wurzeln und so die Basics. Ansonsten kommt es viel auf logisches Denken an. Meiner Erfahrung nach wird das im Mathematikunterricht nicht gut gefördert. Wenn du dich vielleicht für Informatik interessierst, könntest du Informatik in der Oberstufe besuchen, hier lernst du dann Programmieren und dabei logisches Denken, sogar mehr als im Mathematikunterricht.
Ansonsten findest du auf YouTube ganze Vorlesungen,  hier kannst du ja gerne mal reinschnuppern,  damit du ein Gefühl für richtige Mathematik bekommst. Viele Universitäten haben hier auch Angebote für Schüler, schau einfach mal auf der Seite der nächsten Universität.
Diese Antwort melden
geantwortet

Student, Punkte: 8.15K

 

Kommentar schreiben