Lineare Algebra

Erste Frage Aufrufe: 25     Aktiv: 23.11.2021 um 18:44

-1
1. Geben Sie eine nichtleere Teilmenge U des R 2 an, sodass U unter Addition und unter der Bildung von additiven Inversen abgeschlossen ist (also für v, w ∈ U gelte v + w ∈ U sowie −v ∈ U), aber so, dass U kein Untervektorraum von R 2 ist.

2. Sei V := {f : R → R} der R-Vektorraum aller Funktionen von R nach R und W := {f ∈ W | f(9) · f(1) = 0}. Stellen Sie mit Begründung fest, ob W ein Untervektorraum von V ist
Diese Frage melden (4)
gefragt

Punkte: 5

Leider scheint diese Frage Unstimmigkeiten zu enthalten und muss korrigiert werden. Usereb2f63 wurde bereits informiert.