Berechnung der Sensitivität und Spezifität (binärer Klassifikator)

Erste Frage Aufrufe: 310     Aktiv: 05.02.2022 um 10:50

0

Hallo zusammen,

ich habe ein wahrscheinlich einfaches Fragen, nur leider bekomme ich den Übertrag nicht hin.

Ich habe einen binären Klassifikator und möchte dessen Sensitivität und Spezifität bewerten. Leider werden die Beispiele immer an Patienten und Krankheiten gemacht, weshalb ich es irgendwie nicht schaffe es auf mein Problem zu übertragen

Ich weiß, dass das richtige Ergebnis 2679 Elemente in der Gruppe A und 250 Elemente in der Gruppe B sein müssen.

Das Ergebnis meines Klassifikators ist 2669 Gruppe A und 348 Gruppe B. Da die Grenze nahe an den Werten der Gruppe A ist, weiß ich das NUR Elemente der Gruppe A falsch in die Gruppe B klassifiziert wurden.

 

Mein Problem ist nun die Zuordnung von den Begriffen

  • Richtig positiv (rp
  • Falsch negativ (fn
  • Falsch positiv (fp
  • Richtig negativ (rn)

auf meine Daten, damit ich dann die Sensitivität und Spezifität ausrechnen kann.

Ich glaube, dass rp=2669 und fn=98 (348-250) sein müsste. Ist das richtig? Für fp und rn kann ich mir nichts vorstellen.

Habt ihr eine Idee?

Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 10

 

Poste doch mal die Aufgabenstellung.   ─   lernspass 05.02.2022 um 10:50
Kommentar schreiben
0 Antworten