Geschwindigkeit Hilfe

Aufrufe: 96     Aktiv: 23.04.2021 um 11:15
0
setz z.B.  t=0 und t=1 dann hast du 2 Punkte.
Diese Antwort melden
geantwortet

Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 7.72K
 

Kommentar schreiben

0
die Geschwindigkeit ist der Betrag des Richtungsvektors
Diese Antwort melden
geantwortet

selbstständig, Punkte: 5.84K
 

auf einer Gerade gibt es keinen Startpunkt. Du kannst aber das Flugzeug zum Zeitpunkt 0 auf den Punkt verorten, der durch den Stützvektor beschrieben wird. Eine Zeiteinheit weiter (t=1) befindet es sich dann auf dem nächsten Punkt. Ziehst du beide Punkte voneinander ab, hast du den Vektor, der in dieser Zeit geflogen wurde, also wieder den RV. Sein Betrag ist die dazugehörige Gesamtgeschwindigkeit. auf die Einheiten musst du natürlich achten und gegebenenfalls umrechnen.   ─   monimust 22.04.2021 um 12:14

dann setzt du 60 in die Gleichung ein, rechnest P2 aus, ziehst P1 ab und nimmst vom resultierenden Vektor den Betrag. Warum einfach, wenn' s umständlich auch geht, sagte schon meine Oma. Alternativ kannst du natürlich auch die 60 für t nur in den RV einsetzen und davon den Betrag nehmen, wenn du gerne hohe Zahlen magst. Oder du multiplizierst (mein Vorschlag) den Betrag des RV mit 60. Alles führt zum gleichen Ergebnis.   ─   monimust 22.04.2021 um 12:42

bin mal gespannt wie oft die Frage hier noch auftaucht   ─   scotchwhisky 22.04.2021 um 12:47

stimmt. Weißt du damit auch, was du vorher falsch gerechnet hast?   ─   monimust 22.04.2021 um 14:30

Da geht es nur um die Komponte in x3 Richtung   ─   monimust 22.04.2021 um 15:32

was verstehst du denn daran nicht? bei x3 geht es nach oben, beim Steigen auch. Geschwindigkeiten kannst du inzwischen auch berechnen. Rechts/links/vorne/hinten spielt bei der Frage keine Rolle.   ─   monimust 23.04.2021 um 10:52

6km/min ist richtig; wie kommst du auf Sekunde? bei der allg. Geschwindigkeit bist du doch auch von min ausgegangen (da hast du doch mal 60 gerechnet um h zu bekommen)   ─   monimust 23.04.2021 um 11:01

wenn es eine allgemeine Übereinstimmung gibt, wie Steiggeschwindigkeiten anzugeben sind (ich habe keinen Pilotenschein), dann musst du eben in km/s umrechnen. Aber zunächst gibt die Aufgabe das Ergebnis nur in km/min an.   ─   monimust 23.04.2021 um 11:05

dann hast du das Additionsverfahren falsch angewandt. Du addierst ja nicht einfach, sondern sorgst vorher (durch Multiplikation) dafür, dass die Zahlen vor der Variablen gleich sind it unterschiedlichem VZ. Das geht immer, schlimmstenfalls fallen beide Variablen weg, aber dass eine bleibt lässt sich verhindern. Habe jetzt aber auch keine Zeit mehr das mal durchzurechnen. Du kannst deine Rechnung hochladen (leserlich geschrieben) und ich kann später mal schauen wo der Fehler liegt. Oder du versuchst es noch einmal, vll. klappt es nun besser.   ─   monimust 23.04.2021 um 11:13

Kommentar schreiben