Inhomogene DGL 1. Ordnung

Aufrufe: 1041     Aktiv: 28.02.2019 um 18:56

0

Guten Abend

Würde gerne fragen ob erstens meine 1a korrekt aussieht und wie ich bei 1b vorgehen muss. Ich habe nun so viele Betragsstriche, sodass ich nicht mehr sicher bin was am besten zu tun ist. 

Es ist mir klar dass ich eine Fallunterscheidung machen muss, aber gibts bei so vielen Betragsstrichen eine effizientere Lösung?

 

Vielen Dank wie immer bereits im Voraus

 

Grüße

Wizz

Diese Frage melden
gefragt

Student, Punkte: 282

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
0

Hallo,

Bei der a) ist das \( \pm \) zu viel. Wenn du deine zweite Lösung einsetzt, siehst du auch dass diese Lösung die DGL nicht erfüllt.

Bei der b) gilt \( 2x^2 -10x +12 = 2(x-3)(x-2) \). Du hast also noch den Vorfakor \( \frac 1 2 \).

Ansonsten sieht alles richtig aus :).

Grüße Christian

Diese Antwort melden
geantwortet

Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 29.81K

 

Hallo


Warum ist das + / - zu viel? Es ist doch ln|y| und da gilt eine Fallunterscheidung zu machen oder nicht?


Danke für deine Rückmeldung btw.


 


Grüße Wizz

  ─   wizzlah 03.03.2019 um 12:55

Es gilt ja \( y = e^{-x^3} \)


Egal was wir nun für \( x \) einsetzen, \( y \) wird nicht negativ. Daher brauchen wir den Fall für \( y < 0 \) gar nicht betrachten.


Ich habe aber nochmal drüber nach gedacht und trotzdem sollte dort eigentlich die selbe Lösung herauskommen, wie bei \( y>0 \). Und das tut sie tatsächlich auch. 


Für \( y(x) = - (-x^2 +c )e^{-x^3} \) erhalten wir wenn wir Null einsetzen


\( y(0) = - c = 1 \ \Rightarrow c = -1 \)


nun setzen wir das in \( y(x) \) ein und erhalten


\( y(x) = - (-x^2 -1) e^{-x^3} = (x^2 +1)e^{-x^3} \)


Dir ist nur ein kleiner Vorzeichenfehler unterlaufen beim bestimmen der Konstante.


Grüße Christian

  ─   christian_strack 03.03.2019 um 14:17

Danke für deine schnelle Antwort. Ich habe es nun auch gesehen. Aber was genau ist der Fehler ich habe ja auch für c = -1 herausbekommen. Oder meinst du danach beim einsetzen in die Allgemeine Lösung für y < 0?


Grüße Wizz

  ─   wizzlah 03.03.2019 um 15:17

Beim einsetzen machst du den Fehler. Du hast beim bestimmen des Anfangswertes das Minus vor dem \( x^2 \) vergessen.


Du hast geschrieben \( y(x) = -(x^2-1)e^{-x^3} \).


Es heißt aber \( y(x) = -(-x^2-1)e^{-x^3} \)


Grüße Christian

  ─   christian_strack 03.03.2019 um 19:32

Alles klar vielen Dank habe es nun gesehen


Grüße Wizz

  ─   wizzlah 04.03.2019 um 10:57

Freut mich zu hören. :)


Grüße Christian

  ─   christian_strack 05.03.2019 um 15:28

Kommentar schreiben