Kann ich so beantworten?

Aufrufe: 170     Aktiv: 31.12.2021 um 08:44

0
Hallo,
Teil b : Kann ich so beantworten ; Milchprodukt , enthalten Calcium sind: Käse, Quark usw...?


v
Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 161

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
1

es enthalten ja alle Milchprodukte Ca und das steht so bereits in der Tabelle. Du müsstest hier erst festlegen, wieviel mg Ca du täglich aufnehmen sollst (obere Tabelle) und dann berechnen, wie viel du von den einzelnen Lebensmitteln essen müsstest.

Z.B. enthalten eher flüssige Produkte deutlich weniger Ca als z.B. Hartkäse. Aber erst, wenn man gerechnet hat sieht man, ob es realistisch ist, die geforderte Menge an Butter oder Parmesan zu essen.

Quark enthält z.B, vergleichsweise wenig Ca, aber dafür lassen sich davon ohne Schwierigkeiten "Berge" verspeisen, bei Butter gibt es sicher Probleme. Aber vielleicht braucht man ja auch gar nicht so viel. Das müsstest du erst ausrechnen, bevor du die Frage beantworten kannst.

Diese Antwort melden
geantwortet

Punkte: 1.36K

 

Ah so , Ok also für Teil b :" Welche Milchprodukte ..... an"
Ich antowrte--> Joguhrt,Butter Qurark usw..
Erste Frage:Aber kann ich auch andere Milchprodukte nennen ,die nicht hier in der Tabelle nicht vorhanden?( wenn es noch gibt)
Zweite Frage: stimmt so? Beispiel Ab 19 Jahre braucht man täglich 100 mg Calcium( in der oberen Tabelle oben)
das heißt bei Mlich--> je 100 Gramm Milch enthält 120 mg Calcium, stimmt?( unterer Tabelle).
Das bedeutet ab 19 muss Milch täglich Menge Milch( etwa 83 g ) trinken----> 120 mg C je 100g Milch
( beide Seite durch 100 teilen)also für 100 mg C soll man etwa 83 Gramm Milch täglich trinken . Für andere Altersgruppe fuktioniert genauso. Stimmt?
Dittte Frage. Wenn ich hier Beispiel sage. Also ab 19 Jahre muss täglich 83 Gramm Mlich trinken,
bedeutet das 83gramm Milch ---> 83 ml( milliliter Milch ) oder? Weil 1000 Gramm Mlich = 100 Milliliter Milch , oder?
Also kann ich sagen --> Ab 19 Jahre muss täglich etwa 83 ml ( Milliliter Mlich) trinken , um 100 mg ( Milligramm Calcium) zu bekommen.Stimmt?
  ─   stefan13 25.12.2021 um 06:30

1
@stefan13 deine Rechnung ist zwar richtig, aber die 100mg im Buch (Calcium Menge für Erwachsene) ist ein Druckfehler. Es müsste dort 1000mg stehen (die DGE empfiehlt 700mg-1200mg)   ─   monimust 25.12.2021 um 10:20

wie monimust schon geschrieben hat, ist die letzte Zahl falsch, die anderen dürften aber stimmen. Bei b) sollst du zunächst gar keine Produkte nennen, sondern für ALLE ausrechnenm, wieviel du davon essen müsstest. Bei Milch wären das dann nicht 83ml sondern 833ml (bei Milch darfst du das als ml angeben, bei den anderen in mg oder g) . Also weniger als 1l Milch am Tag, das wäre machbar, daher kann das angegeben werden.
Rechne es auch für die anderen aus, und überlege, ob das eine sinnvolle Menge ist Parmesan gibt man z.B. auf Nudeln, da wäre eine Menge wie bei Milch sicherlich Unfug)
Andere Milchprodukte sollst du erst in c) angeben und müsstest davor deren Ca Gehalt herausfinden.
  ─   honda 25.12.2021 um 11:40

Ich fasse zusammen :
Zurück zum Teil b --->" Welche Milchprodukte kannst du essen ......... Möglichkeit an"?
kann ich auch andere Milchprodukte nennen ,die nicht hier in der Tabelle nicht vorhanden?( wenn es noch gibt), oder ich soll NUR Produkte aus der Tabelle? Das verstehe IMMER NICHT?
Dann komme nächste Frage( sonst komme durcheinadner)
  ─   stefan13 27.12.2021 um 05:06

@stefan13. Bei b) sollst du sofort RECHNEN und mit dem Ergebnis, z.B. von Milch, Butter, Quark... (alle aus der Tabelle ausrechnen!) argumentieren, ob es sinnvoll ist, damit seinen Tagesbedarf an Kalzium zu decken. Das ist keine andere Aufgabe sondern nur eine.
Du sollst vorher NICHTS aufzählen, es steht ja schon alles in der Tabelle.

Wenn du weitere Produkte verwenden willst (welche eigentlich?) musst du erst herausfinden, wieviel Ca enthalten ist und auch damit rechnen.
Es macht aber keinen Sinn, zum Schnittkäse Gouda noch den Schnittkäse Emmentaler anzugeben, die sind gleich. Oder Quark mit hohem und mit niedrigem Fettgehalt sind auch gleich. In der Tabelle sind schon alle wichtigen Gruppen.

So, das war die Erklärung. Die Antwort lautet also NEIN.
  ─   monimust 27.12.2021 um 10:23

ich fasse zusammen mit einem Beispiel
Aufgabe Teil a) Wie viel Milch müsstest du am Tag tirnken , um genügend Cacium aufzunehmen?
Antowort: Alter von 13-19 Jahre-----> 1200 mg Cacium pro Tag.
Mlich 100 g enthält 120 mg Calcium, das bedutet
120mg Calcium pro 100 mg
für 1200 mg Calcium brucht er denn 1000g Mlich( beide seiten mal 10).
Stimm bis jetzt?
jetzt Teil b) Welche Mlichproduckte kannst du essen, um genügend Calcium aufzunehmen?
Geib verschiedene Möglichkeiten an.
ALSO du meinst ich soll hier andere Milchprodukt NUR aus der Tabelle nehmen und nutzen?#
ok
dann nehme ich Beispiel Gouda
820 mg Calium sind in 100 g Goude erhalten, also( beide seiten mal 1,5--> denn 1200 /820 = 1,46 --> also 1,5)
Jetzt um 1200 mg Calcium täglich zu bekommen , braucht man 146,3 gramm ungefähr Gouda



  ─   stefan13 28.12.2021 um 05:08

a) ist richtig
b) auch richtig, aber nicht nur Gouda berechnen sondern alle und dann als Antwort nur die angeben, die sinnvoll sind. also 1l Milch pro Tag oder 150g Schnittkäse pro Tag geht sicher. Bei Joghurt wird es sicher schwierig und Butter geht gar nicht (rechne mal nach und überlege, ob du solche Mengen an einem Tag essen möchtest oder kannst)
  ─   honda 28.12.2021 um 11:14

Ok , also bei Teil b---" Welche Produkte kannst du essen ........ . Gib verschiedene Möglichkeiten an"
Also hier ich muss zuerst ALLE Produkte berechnen und dann gukce--- > kann ich diesen Mengen ERTRAGEN?
Wenn ja ,dann sage ich --> erste Möglichkeit wäre --> Milch , zweite Möglichkeit wäre Gouda , usw.
Nachdem ich Beispiel Butter gerechnet habe ---->110 mg Calcium in 100 g Butter erhalten , also
um 1200 mg Calcium zu bekommen , muss man etwa 1090 g Butter( beide Seite Mal 10,9) , also etwa 1 kg , stimmt?
hier sage ich nach dem Rechnen. Butter gehört nicht dazu, weil man diesen Menge von 1kg Butter NICHT zu sich nimmt.
Stimmt?
  ─   stefan13 29.12.2021 um 04:56

Es geht bei der Aufgabe nicht darum, dass man nur EIN Lebensmittel zu sich nimmt. Du sollst die Produkte so kombinieren, dass es sinnvoll ist, diese zu sich zu nehmen (1 Kg Butter ist sicherlich nicht sinnvoll), so dass du auf die empfohlene Menge kommst.   ─   cauchy 29.12.2021 um 04:59

ich habe Milch, Gouda Quark, Parmesen grechnet. Es geht . Der Menge ist erträglich, als kann man essen. Aber bei Butter oder MLich schwierig.
Also stimmt so die Antowrt zum Teil b--> Welche Milchprodukte kannst essen.......?
Hier soll ich zuerst alle Milchprodukte rechnen? ( habe schon auf papier gemacht). Dann gucke was man ertragen kann?
Biespiel Milch, Gauda, Quark, Permasen . dann sage ich die Produkte sind: Mlich,Quark, Parmesen und Gouda( natürlcih ich gebe den Menge in g von jedem) und schreibe NICHT Butter oder Jugurht ,weil schwieirg sind .
Stimmt so die Antwort zum Teil b?
  ─   stefan13 29.12.2021 um 05:26

Nein. Du sollst die Produkte miteinander kombinieren und nicht alleine betrachten.   ─   cauchy 29.12.2021 um 06:56

@cauchy, ich würde schon die einzelnen Lebensmittel aufschreiben, mit denen man sinnvoll den Bedarf alleine decken kann. Kombinationen gehen ja von allen, und dann könnte man auch schreiben, 1l Milch am Tag und von den anderen soviel man will.... es gibt einfach zu viele Kombinationen und damit wird es noch komplizierter.   ─   honda 29.12.2021 um 10:37

Kompliziert ist es nicht, man macht es sich nur kompliziert. Man soll ja nur einige Möglichkeiten aufschreiben, die sinnvoll sind. Und das bekommt man ja wohl hin. Anhand der Kommentare des Fragestellers wird aber auch deutlich, dass die Aufgabe einfach nicht verstanden wurde. Milch alleine geht nicht? Das ist Quatsch. Parmesan hingegen soll alleine gehen? Wohl kaum. Und er ist eben schon die ganze Zeit auf dem falschen Dampfer, dass er alle Lebensmittel einzeln berechnen soll, was er aber eben nicht muss. Und deswegen kommt er auch keinen Schritt weiter. Die Möglichkeit, die Lebensmittel auch untereinander kombinieren zu können, hast du ihm aber auch immer wieder mit deinen Antworten genommen, weil du dies selbst nicht in Betracht gezogen hast. So kommt man natürlich nicht "sinnvoll" voran.   ─   cauchy 29.12.2021 um 10:47

@cauchy ganz klar geht aus der Aufgabe nicht hervor, wie sie gemeint ist und wenn ich erst einmal die Mengen für die reinen Produkte habe, kann ich einfacher kombinieren, indem ich von zweien jeweils die Hälfte nehme, z.B. Ob der Frager (der tatsächlich noch schwimmt) es leichter verstanden hätte, wenn er gleich ganz viele Freiheitsgrade gehabt hätte, glaube ich nicht. Ansonsten liegt das Problem m.E. z.B, daran, dass man viele Lebensmittel nicht kennt (sehe ich immer beim Gemüsekauf an der Supermarktkasse), z.B. dass bei Parmesan und Gouda Käse nicht gleich Käse ist. Davon abgesehen, lassen sich 100g Parmesan durchaus in ein, zwei großen Nudelportionen verteilen, ein wenig Butter und Salat, passt doch ;)   ─   honda 29.12.2021 um 11:02

Einfacher finde ich das nun nicht. Man könnte nämlich einfach schauen, welche Mengen realistisch sind. 250 ml Milch, 60 g Gouda, 200 g Quark etc. Dann schaut man, wie weit man damit kommt und was noch fehlt.

Die Aufgabe hingegen finde ich ziemlich klar formuliert. Ich weiß nicht, warum man immer wieder Dinge da hineininterpretieren muss.
  ─   cauchy 29.12.2021 um 11:09

Du findest..., ich eben nicht, so ist es öfter mal im Leben.
Aber der andere Ansatz, was ist für wen realistisch: ich unterhalte mich ja öfter mal mit jüngeren Menschen auch über Essen und bin erstaunt, was die alles NICHT wissen (z.B. Pudding kochen kennen die nicht mal mehr aus dem Tütchen, geschweige denn aus Originalzutaten sondern nur Kühlschrank auf, Plastikbecher raus, Kühlschrank zu)
Und eben in den vielen Kombinationsmöglichkeiten sehe ich eine zusätzliche Verkomplizierung (vielleicht muss ich noch erwähnen, dass ich es aus Sicht des Fragers versuche zu erklären, ich selbst käme mit der Vielfalt durchaus zurecht)
  ─   honda 29.12.2021 um 11:24

@stefan13 Ich kenne einige Leute (v.a. Jungs) die durchaus 1l Milch jeden Tag trinken (hat was mit Training zu tun), Butter ist klar, geht nur ein kleiner Teil, z.B. 10g und der bringt dann auch nicht viel Ca. Kennst du die Käsesorten Gouda und Parmesan? Gouda ist Schnittkäse und davon kann man auf ein paar Broten gut 150 unterbringen. Bei Parmesan ist das etwas schwieriger, der wird gerieben z.B. über Nudelgerichte gegeben, da verwendet man dann meist deutlich weniger. Aber man kann auch 100g unterbringen, wenn man entsprechend kocht.

Und wie cauchy schreibt, kannst du dir auch sinnvolle Kombinationen ausdenken, z.B. wenn man am Tag ....ml Milch, ....g Gouda und als Nachtisch ... Joghurt zu sich nimmt, wird die erforderliche Menge Ca erreicht.
  ─   honda 29.12.2021 um 11:37

@cauchy, egal wie die Aufgabe gemeint ist, ein streng vorgegebener Weg, der zunächst klarstellt, dass man hier rechnen soll und nicht aufzählen, führt in jedem Fall zum Ziel. Wenn dem Frager klar wird, dass nicht jeder täglich literweise Milch trinken mag oder Packungen von Quark verpeisen, kann er zudem selbst erarbeiten, dass man auch durch Kombination verschiedener Lebensmittel die gewünschte Menge Kalzium erreichen kann. Das ist pädagogisch wertvoller als mit einem anderen Ansatz in dieser Antwort Konfusion zu stiften.   ─   monimust 29.12.2021 um 13:48

Aber genau das scheint hier ja überhaupt nicht klar zu sein...   ─   cauchy 29.12.2021 um 17:02

ok,
also ich antworte Teil b ( andere Variante--> Mischung)so:
Ich sage Beispiel -> Mischung aus
1) Milch und und Parmesan--> beispeil 1000mg Calium von Milch und 200 mg Calcium von Parmesan
also rechne ich jetzt für Mlich--> 120mg Calcium sind in 100 g Milch erhalten
also um 1000 mg Calcium von Mlich zu erhalten braucht man etwa 833,33 g ( ml ) Mlich
und jetzt rechne died 200 mg Calcium für Parmesan
1290mg Calcium sind in 100 Parmesan erhalten
also um 200 Calcium zu bekommen braucht man 15,5g Parmesan
Das it NUR Beispiel.
Und So weiter
2) ich mache andere Kombination Beiepsiel: Gauda und Joghurt und rechen genau wie bei Milch und Peremsan
  ─   stefan13 30.12.2021 um 05:33

passt   ─   monimust 30.12.2021 um 08:55

also pass? Ok gut
jetzt möchte Teil c : beantworten: Erkunde , welche Lebensmittel außer den Milchprodukten noch calciumreich sind?
Hier darf ich soll NICHT außer der Tabelle nennen? Also Beispiel Kartoffeln usw...? Geht das?
  ─   stefan13 31.12.2021 um 05:57

Ja, andere Produkte suchen, die viel Kalzium haben und keine Milchprodukte sind. Steht ja alles im Internet.   ─   monimust 31.12.2021 um 06:29

Thanks for all   ─   stefan13 31.12.2021 um 08:44

Kommentar schreiben