Imaginäre Zahlen, Sinus, Taylor Polynome

Aufrufe: 111     Aktiv: 20.12.2022 um 22:32

0
Guten Tag, 
Mein Gedanke ist sehr schwierig zu formulieren aber, es gibt zb solche Mathematik wie Taylor Reihen, es gibt ja auch eine Reihe für den Sinus, wie bekanntlich kommen ja bei polynomen am laufenden band quadratwurzeln aus negativen zahlen (was nicht triviales). Eine Natürliche (Real Life) 3D umdrehung beinhaltet ja auch Imaginäre Zahlen anscheinend, ich weis nur nicht wie genau. (Also Quaternionen). Aber alles was sich Dreht (Rotiert) hat anscheinend was mit dem Sinus/Cosinus zutun. Mein aktueller Erkenntnis stand ist das man imaginäre "zahlen" so behandelt wie normale zahlen, aber der Ausdruck besagt ja das es negative Flächen geben müsse. Daher auch die wurzel einer Negativen fläche (Vielleicht kennt ja jemand die Geschichte mit Ars Magnae bei Italien). Es macht also nicht direkt sinn, aber man kann ja trotzdem zählen wie oft es vorkommt (wie eine variable). (Ich bin erst noch in der Oberstufe).

Meine Eigentliche Frage wäre dann, warum haben drehbewegungen in echt solche unerklärlichen eigenschaften. Ist es wegen der Ähnlichkeit der Polynome oder so?.

Danke
Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 10

 

1
Was meinst du denn mit unerklärlichen Eigenschaften?   ─   cauchy 20.12.2022 um 21:14

also warum passiert zb ein gimbal lock in echt, aber nicht nicht mit quaternionen, (also in der echten welt funktionieren ja euler winkel nur unter 90 grad bevor sie an ein Freiheitsgrad verileren).

edit ::::::

Also ich meinte das wohl die Quaternionen echt sind und nicht die Gimbals.
  ─   userfd12dd 20.12.2022 um 22:30
Kommentar schreiben
0 Antworten