Funktionsgleichung

Erste Frage Aufrufe: 70     Aktiv: 15.11.2021 um 15:00

0
Hallo,
Wie müsste das Gleichung aussehen wenn das Graph um 5 Einheiten nach rechts verschoben ist , an der X-Achse gespiegelt, in Richtung y-Achse mit Faktor 1/2 gestreckt und schließlich um 4 Einheiten nach unten verschoben

das mit Strecken uns spiegeln habe ich nicht so ganz verstanden 

MFG
Diese Frage melden
gefragt

Schüler, Punkte: -3

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
1

Bezüglich Strecken:

Strecken in y-Richtung, bedeuet (bei zB: Streckung 3), dass der Wert, den deine Funktion an einer Stelle \(x\) annimmt in deiner neuen (veränderten) Funktion dreimal so groß ist. In Formeln bedeutet das für einen Streckungsfaktor \(a\):

\(g(x) = a\cdot f(x)\)

wobei \(g\) deine neue und \(f\) deine aus der Aufgabe gegebene Funktion ist.

Diese Antwort melden
geantwortet

Student, Punkte: 273

 

3
@ cedricr: \( \textbf{Nein} \, ! \) Spiegeln an der x-Achse bedeutet, dass man das Vorzeichen von jedem einzelnen Funktionswert "umdreht". Man bekommt also die Zuordnung: \( g(x) = -f(x) \). Die Zuordnung \( g(x) = f(-x) \) beschreibt die Spiegelung an der \( \textbf{y-Achse} \, \)!   ─   mathematinski 14.11.2021 um 20:19

1
@Mathematinski Hi! Auch wenn der Einwand natürlich gerechtfertigt ist, da hier wohl ein kleiner Fehler unterlaufen ist, ist der Ton etwas harsch… Irren ist schließlich menschlich und die Antwort war ja sonst wirklich gut gemacht ;) Danke :)   ─   derpi-te 14.11.2021 um 21:45

3
@derpi-te eine solche mit Bestimmtheit vorgetragene Antwort, die einem Unwissenden Richtigkeit suggeriert, darf dann auch entschieden und deutlich gestoppt werden. Das ist kein kleines Versehen.   ─   monimust 15.11.2021 um 09:25

@abir_flower meinst du mit deiner Nachfrage, wie geht $f(x)=-2x^2-1$ aus $f(x)=x^2$ hervor?   ─   monimust 15.11.2021 um 09:33

1
@monimust Hi:) Das stimmt natürlich und trotzdem glaube ich, dass die Schlagkraft einer berichtigten Korrektur nicht durch ein fettgedrucktes "Nein!" statt einer ordentlichen Anrede erhöht wird... finde es halt wichtig, dass grundsätzlich gerade bei Reaktionen auf didaktisch gut gemachte und gemeinte Antworten.   ─   derpi-te 15.11.2021 um 14:11

@derpi-te, ich habe es als entsetzten Aufschrei, wie ein " um Himmels Willen, bloß nicht" wahrgenommen und nicht als schroffe Zurechtweisung. Aber mir ist auch leidlich bekannt, dass sich sich die heutige, empfindsamere oder empfindlichere Generation ziemlich schnell angegriffen fühlt, wo "wir Alten" (Bezug auf mich, das Alter des Kommentators ist mir nicht bekannt) einfach nur " normal" reagieren. Wird tatsächlich Zeit, dass wir abtreten, Sprachbarrieren gibt es ja auch schon und das führt in der Evolution zu eigenen Arten 😉   ─   monimust 15.11.2021 um 14:27

2
@monimust Alles klar ;) Musste schmunzeln… da ist (leider) viel Wahres dran und auch die Interpretation des Aufschreis ist natürlich logisch, um einmal Precht aus der neusten Folge seines Podcats zu zitieren (bezogen auf die paradoxen Empfindlichkeiten mancher meist jüngerer Menschen): „Eigentlich müsste ich dann auch sensibel gegenüber jedem anderen sein. Ich müsste die Fähigkeit zur verzeihenden Geduld kultivieren.“ …   ─   derpi-te 15.11.2021 um 14:59

Kommentar schreiben