Schranken einer nicht monotonen Folge finden/zeigen

Aufrufe: 98     Aktiv: 24.10.2022 um 12:51

0


Hallo,

ich habe ein Problem bei g). Ich denke mir, dass die Folge weder monoton wachsend noch monoton fallend ist, denn ich bekomme folgende Folgenglieder:

a1 = 3
a2 = -36
a3 = -7.36
a4 = -5.33
a5 = -4.59

Jetzt weiß ich nicht, wie ich das Supremum/Infimum einer Folge zeigen kann, die nicht monoton wachsend bzw fallend ist. Meine "Vermutung" ist, dass 3 das Supremum ist und -36 das Infimum, aber wie kann ich das zeigen? Ist eine Folge monoton, müsste ich ja ihren Grenzwert ausrechnen und hätte dann ihr Supremum/Infimum, aber wie geht man bei Folgen vor, die nicht monoton sind? Mit dem Epsilon Kriterium? 

Danke
Diese Frage melden
gefragt

Student, Punkte: 12

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
1
Hier gehen einige Zusammenhänge durcheinander. Richtig ist (hab ich nicht nachgerechnet), dass die Folge nicht monoton ist. Dann bleibt die Frage: Ist sie beschränkt? Nach mehr ist in dieser Aufgabe nicht gefragt (also nicht nach sup/inf/Grenzwert), warum willst Du dann mehr machen? Diese Fragen sind viel schwieriger zu klären und vielleicht habt Ihr dazu noch gar keine Hilfsmittel in der Vorlesung gehabt.
Diese Antwort melden
geantwortet

Lehrer/Professor, Punkte: 31.96K

 

@mikn okay gut, danke :)   ─   misoto 24.10.2022 um 12:48

Schranken musst Du natürlich finden. Wenn das Probleme gibt, melde Dich.   ─   mikn 24.10.2022 um 12:51

Kommentar schreiben