Kurvenpunkte und Tangentenvektoren bestimmen

Aufrufe: 157     Aktiv: 17.04.2022 um 20:24

0
Hallo zusammen,

kann mir jemand dabei helfen? Ich habe leider keine Ahnung wie ich starten soll...

Vielen Dank im Voraus!

Diese Frage melden (2)
gefragt
inaktiver Nutzer

 

1
Kannst du mir das Thema erklären?   ─   dermathematiker 16.04.2022 um 22:30

Darf man ein Koordinatensystem anfertigen? Ich sehe Punkte und vielleicht kann es dir helfen. Bin leider nicht mit dem Thema befreundet...   ─   dermathematiker 16.04.2022 um 22:48
Kommentar schreiben
1 Antwort
0
Wenn Dir die Begriffe nichts sagen, schaust Du als erstes in Deine Unterlagen. Weil Du mit denen generell arbeiten solltest in Deiner Lehrveranstaltung.
Alternativ (Risiko: passt nicht zur Lehrveranstaltung) suchst Du im Internet nach den Begriffen "kurve tangentialvektor". Gleich beim ersten Treffer (mit der meistgenutzten Suchmaschine)  stößt man auf mathepedia und dort ist erklärt, wie man den berechnet und auch ein Beispiel. Der Rest ist einsetzen und ausrechnen.
Diese Antwort melden
geantwortet

Lehrer/Professor, Punkte: 23.98K

 

Hast Du https://mathepedia.de/Tangentialvektor.html gelesen? Da steht ganz genau da, was der Tangentenvektor ist und wie man ihn berechnet.
Die Kurvenpunkte haben damit erstmal nichts zu tun, die kann man getrennt vorher oder nachher ausrechnen.
  ─   mikn 16.04.2022 um 23:16

Was verstehst du denn noch nicht? Also ich meine du hast ja deine Kurve gegeben? Und auf der Internetseite von @mikn ist ja klar beschrieben wie du auf den Tangentialvektor kommst.   ─   karate 16.04.2022 um 23:26

Steht genau in dem Beitrag. Was ist unklar?   ─   cauchy 16.04.2022 um 23:28

Ich glaube du hast den Artikel nicht ganz verstanden lies in genau durch und versuch dir zu überlegen was du da machst. Was erhältst du denn wenn du für deine Kurve $(x(t),y(t))$ die Ableitungen $x'(t),y'(t)$ berechnest? Und damit meine ich nicht was du als Resultat erhältst, sondern was sagen die Ableitungen ganz konkret aus?

  ─   karate 16.04.2022 um 23:39

Nein, im allgemeinen Fall parametrisiert deine Kurve keinen Kreis. Das mit dem Kreis ist nur ein Beispiel.
Aber was für einen Vektor erhältst du dann? Ich meine du kannst dich am Beispiel orientieren.
  ─   karate 16.04.2022 um 23:43

Ja genau du erhältst den sogenannten Tangentialvektor an deine Kurve. Und nun was machst du mit dem?   ─   karate 16.04.2022 um 23:48

Das Kochrezept steht auf der Internetseite. Du suchst einen Tangentenvektor, und da steht der Satz:
"Die Vektor, dessen Komponenten die Ableitung sind, $(x˙(t),y˙(t))$ beschreibt einen Tangentialvektor oder Tangentenvektor an die Kurve. "
Was besagt denn dieser Satz Deiner Meinung nach? Was ist denn daran unklar? Dass da "Die Vektor" statt "Der Vektor" steht, ist das einzige, was man kritisieren könnte.
  ─   mikn 16.04.2022 um 23:55

Wenn ich dir eine Funktion gebe $f(x)=x^2$ für $x\in [0,1]$. So wenn ich dir nun sage berechne mir die Ableitung an der stelle $x=0.5$ wie machst du das?   ─   karate 16.04.2022 um 23:56

@karate: Eine Funktion ist keine Kurve. Der Frager ist ohnehin schon verwirrt.   ─   mikn 16.04.2022 um 23:57

t1,.... : s.o:
Für Sprachunterricht bin ich nicht ausgebildet, aber ich versuch's mal:
Kurvenpunkt = Punkt auf einer Kurve.
Du weißt vielleicht gar nicht, was eine Kurve ist? Skizziere sie mal und lade Deine Skizze hoch. Dafür musst Du etwas rechnen, aber das ist dann jetzt nötig.
  ─   mikn 17.04.2022 um 00:01

Das ist ein guter Punkt, versuch dir die Kurve bildlich darzustellen. Sann siehsr du vielleicht eher was man mit Kurvenpunkten meint   ─   karate 17.04.2022 um 00:08

Oben Frage bearbeiten, dann Bild hochladen (z.B. als Handyfoto).   ─   mikn 17.04.2022 um 00:28

Ich frag lieber nicht, was du studierst, aber es ist einfach wieder mal erschreckend zu sehen, wie wenig Leute mit mathematischen Texten anfangen können. Wenn es da Probleme gibt, klärt von vornherein Fachbegriffe und Notationen, ansonsten wird auch hier eine Hilfe nur schwierig und unnötig in die Länge gezogen.   ─   cauchy 17.04.2022 um 04:11

@timhelp Es ist leicht wenn man etwas nicht versteht auf andere zu schimpfen das diese nicht gut erklären können. Wir liefern hier halt nicht alles auf dem Silbertablett. Wenn du wirklich Mathe studierst und vorhast das auch zu schaffen, musst du auch lernen dich mit vielen Dingen selbstständig intensiv auseinander zu setzen. Du hast ja hier wertvolle Hinweise bekommen, wo du dir die nötigen Informationen herausziehen kannst.   ─   maqu 17.04.2022 um 12:12

@timhelp Ich stimme hier maqu völlig zu. Wir versuchen dir wirklich gerne zu helfen. Doch dann musst auch du Einsatz geben. Uns ist bewusst, dass man nicht alles sofort kapiert wenn man einen Tipp bekommt, aber dann muss man sich auch mal dahinterklemmen, etwas versuchen mit diesem Tipp anzufangen und wenns gar nicht geht wieder zu fragen. Doch dann ist wichtig dass du auch das wieder uploadest was du erreicht hast, denn vielleicht sind einige Gedanken korrekt. Das ist viel besser als wenn man 30 Sekunden nach einem Tipp direkt schreibt "ich verstehe das nicht" oder so ähnlich.   ─   karate 17.04.2022 um 12:15

@timhelp Hmm so wie ich informiert bin ist Mathematik 1,2 kein Fach für Mathematikstudenten an der ETH Zürich, sondern für Studierende in anderen Naturwissenschaften. Auf dem Internet steht das auch so. Also dann finde ich das nicht fair wenn du hier, nachdem du sagst wir können nicht helfen, auch noch sagst du studierst Mathematik, obwohl das kein Mathematikstudent besucht, da er eigene Analysis 2 Vorlesungen hat.   ─   karate 17.04.2022 um 13:23

Also wenn man sagt man studiert Mathematik und man versteht einen sehr einfachen mathematischen Text mit einer einfachen Definition und einfacher Notation nicht, dann ist das definitiv das falsche Studienfach. Sorry, wenn ich das so sage. Das hat mit schlecht erklären auch nichts zu tun, denn auch die einfachen mathematischen Erklärungen und Tipps verstehst du ja anscheinend nicht. Wo liegt dann wohl eher der Fehler?   ─   cauchy 17.04.2022 um 14:37

Sorry, dann war das mein Fehleraber ich weiss ganz sicher, dass Mathematik 1 nicht von reinen Mathematikstudenten besucht wird sondern Naturwissenschaftsstudenten. Denn im Basisjahr des Bachelorstudiengangs Mathematik an der ETH Zürich wird das nicht angegeben und keiner meiner Kommilitonen musste das besuchen.
  ─   karate 17.04.2022 um 16:19

2
Okay, mehr als Beleidigen kannst du offenbar nicht. Meldung geht raus. Ich wünsche dir mit dieser Einstellung noch sehr viel Erfolg im Studium, aber ich kann dir jetzt schon sagen, weit kommst du damit nicht.   ─   cauchy 17.04.2022 um 18:23

1
@timhelp Bitte Punkt 3 in unserem Kodex beachten https://www.mathefragen.de/artikel/22ed83e199de247c/unser-kodex/
Beleidigungen haben hier keinen Platz.
  ─   maqu 17.04.2022 um 19:36

Kommentar schreiben