Gewinn und Kostenfunktionen

Erste Frage Aufrufe: 77     Aktiv: 07.12.2021 um 11:48

0

Moin, ich suche nach einer schematischen Erklärung der Preis/Gewinn/Kosten/Erlösfunktionen. Das Heft mit dem ich lerne ist etwas trocken in seinen Formulierungen. Vielleicht kennt ja jemand etwas?

Freundliche Grüße

Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 10

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
0
Hallo,

es gibt dazu auch relativ viel im Internet. Aber der Zusammenhang dieser Funktionen ist eigentlich gar nicht so schwer und recht intuitiv. 

Stell dir vor dir gehört ein Laden. Du verkaufst dort Süßigkeiten. Jetzt kostet eine Süßigkeit 10 Cent. Ein Kunde kommt rein und will 10 Stück haben. Wie viel muss er bezahlen? Wieso muss er soviel bezahlen? Was hast du hier zusammen verrechnet?

Das was herauskommt nennt man den Erlös. Der Erlös ist aber nicht das was du verdienst. Bei der Anschaffung dieser Süßigkeiten musstest du nämlich selbst etwas bezahlen. Wie nennt man das, was du da selbst bezahlen musst?

Dein Gewinn berechnet sich nun aus dem Erlös und das was wir in der letzten Frage besprochen haben.

Hast du eine Idee wie die Zusammenhänge aussehen könnten?

Grüße Christian
Diese Antwort melden
geantwortet

Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 29.57K

 

Vielen dank für deine Antwort. Die Zusammenhänge zwischen Erlös/Gewinn/Preis verstehe ich. Die Mathematische Ausformulierung macht mir hingegen Kopfschmerzen. Mir fehlt so etwas wie ein einheitliches Schema nach dem ich arbeiten kann. Gerade bei Aufgaben wo sich der Preis durch eine bestimmt Absatzzahl verringert.   ─   janekherrgott 06.12.2021 um 18:24

Es gibt kein einheitliches Schema, weil es immer von der Aufgabe abhängt. Wenn es hilft, kann man sich aber aufschreiben, was gegeben ist und was gesucht ist. Und die notwendigen mathematischen Bedingungen, um die Dinge zu berechnen. Wenn man zum Beispiel eine Erlösfunktion oder Gewinnfunktion berechnen muss, schreibt man einfach

1. $E(x) = px=\dots$ oder $E(x)=p(x)x= \dots$ je nach dem, was vorliegt.
2. $G(x)=E(x)-K(x)=\dots$

Mehr gibt und kann man da auch eigentlich nicht tun. Wenn man dann beispielsweise die Gewinnzone ermitteln muss, kann man weitermachen:

3. Gewinnzone ermitteln: $G(x)=0$. Dann schreibt man die Gleichung auf, rechnet alles aus und schreibt einen Antwortsatz.

Man muss sich also lediglich klarmachen, was in der Aufgabe verlangt wird und dafür gibt es im Allgemeinen kein Rezept. Letztendlich ist es aber immer dasselbe. Dafür muss man aber eben die Zusammenhänge etc. verstanden haben, aber das hast du ja nach deiner Aussage...
  ─   cauchy 06.12.2021 um 18:37

1
Moin, danke auch für deine Antwort. Ich habe gestern noch ein wenig mehr gerechnet und kann deiner Aussage zustimmen das es nicht viel mehr als die Grundfunktionen gibt und der Rest sich aus dem Kontext schließen muss.
Beste Grüße
  ─   janekherrgott 07.12.2021 um 11:48

Kommentar schreiben