Ableitungen bei ganzrationalen Funktionen

Erste Frage Aufrufe: 600     Aktiv: 31.01.2021 um 17:25

1
Ich bin bei Aufgabe Nr. 1 b) 

Die Nullstellen sind also gegeben. Ich habe bereits die Lineardarstellung und die Polynomdarstellung herausgefunden, sowie die x-Werte für die Berechnung der Höhen und Tiefen (bin mir aber unsicher, ob die Stimmen). Nun will ich die y-Werte bestimmen und bekomme sehr hohe Zahlen raus. Ich vermute, dass irgendwo ein Fehler drin ist.
Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 15

 

woher kommt das Minus in der 3. Zeile?   ─   monimust 31.01.2021 um 14:55

normalerweise steht da ein Faktor a, der auch (-1) sein kann, für dessen Berechnung fehlt aber noch eine Angabe   ─   monimust 31.01.2021 um 14:57

Da ich gegeben hatte, dass n kleiner als 0 sein muss, hatte ich zur Probe -1 genommen   ─   hellmuthm2003 31.01.2021 um 16:08

was ist n? ist das Bestandteil einer Formel? und warum -1 und nicht -2? wie hast du die Probe gemacht? Hier fehlt (zumindest für uns Leser) die genaue Aufgabenstellung, aus deinen Angaben lässt es sich so nicht entnehmen. Bevor man jetzt weiter schaut, ob/wo du vll. Rechenfehler gemacht hast, ist es sinnvoll zunächst die Funktionsgleichung auf Richtigkeit zu überprüfen.   ─   monimust 31.01.2021 um 16:15

Ich habe ein Bild der Aufgabenstellung eingefügt.

Ich dachte, dass es bei -1 einfacher wäre, als z. B. bei -2. War mir aber selbst unsicher, ob man das einfach so machen kann
  ─   hellmuthm2003 31.01.2021 um 16:24

1
Schau mal bei deiner pq Formel der 1. Ableitung - der Faktor -4 vor deinem x^2 muss erst weg , dann wäre dein q = - 1 und nicht 0
  ─   markushasenb 31.01.2021 um 16:31

Und wie bekomme ich die -4 weg? Indem ich durch 4 teile?   ─   hellmuthm2003 31.01.2021 um 16:35

1
Alles durch -4 teilen. Dann steht da x^2 + 3/4 x -1   ─   markushasenb 31.01.2021 um 16:38

Aber dann konnte doch p nicht richtig sein oder?   ─   hellmuthm2003 31.01.2021 um 16:44

Ich hätte dann bei der pq-Formel x1=0,69 und x2=-1,44 raus. Kommt das hin?   ─   hellmuthm2003 31.01.2021 um 16:51
Kommentar schreiben
1 Antwort
0
Die Funktionen sind nicht eindeutig bestimmt, da durch die Nullstellen viele Kurven gehen können. an= -1 kannst du genau so einsetzen wie jeden anderen negativen Wert und dadurch bekommst du unterschiedliche Funktionswerte. Aber warum willst du die berechnen? die Aufgabe ist erfüllt, sobald du beide Formen hast.
Diese Antwort melden
geantwortet

selbstständig, Punkte: 11.89K

 

Okay, dankeschön.
Ich wollte das gerne üben mit den Ableitungen und dass man die Funktionen genau zeichnen kann. Deswegen frage ich :)
  ─   hellmuthm2003 31.01.2021 um 17:25

Kommentar schreiben