Exponentialfunktion, brauche dringend Hilfe bitte❗❗

Erste Frage Aufrufe: 51     Aktiv: 06.01.2022 um 23:45

0
Ich kenne mich bei der Exponentialfunktion f(x)= c•a^x +d  nicht gut aus, wie ich, wo was ablesen kann, z.B. was ist genau d und wie kann ich d ablesen und was macht d mjt dem Graph, oder z.B. um c abzulesen muss man dabei bei 0 rauf schauen zu dem Schnittpunkt mit der y- Achse und hat dann c bekommen oder z.B. wie lese ich a ab, muss ich bei x=1 rauf zu y schauen und dann habe ich a, also schaut man immer bei x=1 rauf und hat dann bei einem Schnittpunkt a oder muss es nicht immer 1 sein, weil beim Beispiel von unten auf das Foto, sieht man, dass a=4 ist und das wurde nicht bei x=1 abgelesen sondern bei x=0,2



Ich  wäre sehr dankbar, wenn einer mir das klären kann bitte, brauche für meine Prüfung sehr dringend, die morgen stattfindet.
Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 10

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
0
Bei $f(x)=a^x$ ist die Funktion für $a>1$ monoton steigend.

Bei $f(x)=b\cdot a^x$ nennt man $b$ auch "Streckfaktor", denn für $b>1$ wird der Graph gestreckt und wenn $0<b<1$, dann wird er gestaucht. Ist $b<0$, ist der Graph zusätzlich an der x-Achse gespiegelt. 

Bei $f(x)=b\cdot a^x+c$ sorgt das $c$ für eine Verschiebung anhand der y-Achse. (Nach oben oder unten, je nachdem, ob $c>0$ oder $c<0$)

In deinem Beispiel geht die Funktion nicht durch $(0,1)$, weil der Graph um den Faktor $3$ gestreckt ist. Deswegen auch stattdessen bei $(0,3)$.
(Wegen $f(0)=3\cdot 4^0=3\cdot 1=3$)
Diese Antwort melden
geantwortet

Schüler, Punkte: 87

 

Danke radix für deine Antwort, auch wenn wir, das was du mir erklärt hast mit anderen Variablen in der Schule gelernt haben, habe ich trotzdem verstanden, was du erklären wolltest, das mit dem c, was meine Lehrerin d nennt, deine Erklärung habe ich da gut verstanden, aber was du erklärt hast mit dem b, was wir c nennen, da war meine Fragestellung, ob c dort ist, wo sich der Graph mit der y- Achse schneidet, und bei a^x, wie lese ich a ab muss ich immer bei x=1 rauf zu y schauen und beim Schnittpunkt ist dann a, weil bei dem unteren Beispiel auf dem Foto wurde a nicht bei x=1, sondern x= 0,2 abgelesen. Ich würde mich auf deine Rückmeldung sehr freuen, wenn du mir helfen könntest?   ─   userc3b591 06.01.2022 um 19:38

Also, du musst dir im Prinzip immer nur die charakteristischen Punkte rauspicken. Schaue zuerst, was $f(0)$ beträgt. Immer irgendwas $(0,c)$. Dieses $c$ ist in der Gleichung $f(x)=c\cdot a^x$ das entsprechende $c$. Um jetzt $a$ zu bekommen, kannst du dir einen anderen Funktionswert heraussuchen, nennen wir ihn $f(u)$. Das Ergebnis setzt du dann mit dem gleich, was du bis jetzt herausgefunden hast und löst die Gleichung nach $a$. (In diesem Fall: $f(u)=c\cdot a^u$. In deinem Beispiel haben wir $f(0)=3$, also $c=3$, dann noch $f(0,2)=4$, jetzt gleichsetzen: $4=3\cdot a^{0,2}$. Jetzt für $a$ auflösen und wir haben es bestimmt.)   ─   radix 06.01.2022 um 20:17

Für $b<0$ liegt eine Spiegelung an der $x$-Achse, nicht $y$-Achse vor.   ─   cauchy 06.01.2022 um 23:18

Ich habe mich verschrieben, ist korrigiert. Danke!   ─   radix 06.01.2022 um 23:43

Kommentar schreiben