Lineare Optimierung - Grafisch lösen mit max: x

Erste Frage Aufrufe: 165     Aktiv: 13.11.2023 um 21:23

0

Hey, ich habe folgendes lineares Programm:

max x
unter x - y <= -3
-x - y <= -6
x + y <= 12
x, y >= 0

Nun soll ich das lineare Programm grafisch lösen. Nur wie soll ich das machen, wenn in der Zielfunktion nur x existiert? Habe das wie folgt modelliert (nach y aufgelöst und Funktion x = 0 passend verschoben)

Ist dies eine korrekte Vorgehensweise oder muss hier was beachtet werden?

Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 10

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
0
Du kannst doch am Bild problemlos ablesen, wo und was das größtmögliche x im gefragten Bereich ist, hast Du doch auch und markiert: x=4.5
Also alles gut.
Diese Antwort melden
geantwortet

Lehrer/Professor, Punkte: 39.17K

 

Danke, wollte nur sicher gehen, dass ich das auch richtig gemacht hab   ─   userc43e9f 13.11.2023 um 20:13

Hey, eine weitere kurze Frage - Wie finde ich im zulässigen Bereich grafisch eine Basislösung?   ─   userc43e9f 13.11.2023 um 20:41

Was ist denn eine Basislösung? Sorry, bin mit Optimierungsvokabular nicht vertraut. Achja, ich kann ja auch im Internet nachlesen.... müsste mich aber erstmal reindenken...   ─   mikn 13.11.2023 um 20:46

Alle Ecken des zul. Bereichs sind Basislösungen.   ─   cauchy 13.11.2023 um 21:11

Sorry für die späte Antwort, genau! Allerdings steht in der Zielfunktion nur x, kein y. Ist das dadurch irgendwie anders einzuzeichnen?   ─   userc43e9f 13.11.2023 um 21:21

Nein.   ─   cauchy 13.11.2023 um 21:23

Kommentar schreiben