Aussagenlogik - Boolsche Funktionen - NAND

Aufrufe: 34     Aktiv: vor 5 Tagen, 19 Stunden

0
Hallo,

ich Versuche anhand der Folien meines Proffesors zu verstehen was er mir erklären möchte. Das funktioniert nicht wirklich. 

Ich soll anscheinend die Boolschen Funktionen verstehen lernen. Hier haben wir ein Übungsbeispiel ich verstehe nur leider garnicht was er möchte. Was genau muss ich lernen damit ich dieses Nand verstehe?

Diese Frage melden
gefragt

Student, Punkte: 20

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
0

Hi luckyguy,

A NOT AND B ist gleichbedeutend zu NOT (A AND B) es ist also einfach nur die Negation von UND.

Wenn du den Ausdruck dann durcharbeitest (am besten von innen nach außen) wirst du feststellen,
dass sich die Ausdrücke in den Klammern auch in andere Junktoren umschreiben lassen.

Zum Beispiel ist der Ausdruck A NAND A gleich der Negation von A. Also wenn

A: Wahr Wahr Falsch Falsch
A NAND A: Falsch Falsch Wahr Wahr (weil "Nicht" Wahr "und" Wahr gleich Falsch ist.)
¬A: Falsch Falsch Wahr Wahr

Was du brauchst sind die Wahrheitstabellen der Junktoren (implikation usw.) sodass du, wenn du den
Ausdruck gelöst hast, rausfinden kannst, in welche Ausdrücke du die einzelnen Pakete reduzieren sollst.

Am Ende wird dann nur noch "B irgendwas A" dastehen.

Grüße

Diese Antwort melden
geantwortet

Student, Punkte: 40

 

Kommentar schreiben