Newton Iteration

Aufrufe: 91     Aktiv: 27.06.2022 um 19:19

0
Hallo an alle,
meine Frage bezieht sich auf die Newton-Iteration. Ich habe das eigentlich drauf und bis jetzt jede Aufgabe bzgl. N.Iteration lösen können, nur verwirrt mich hier das xo=3 und das zo=5. Ich habe bereits mehrere Wege versucht, nur komme ich nicht auf das Ergebnis (Lösungshinweis y(3)= -8).
Die allg. Formel lautet ja z1= z0 - R(z0) / R´(z0)
Hat einer einen Ansatz für mich?

Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 12

 
Kommentar schreiben
2 Antworten
1
Schreib erstmal die zu lösende Nullstellengleichung auf. Diese hat nur eine unbekannte. Danach weiter wie üblich.
Diese Antwort melden
geantwortet

Lehrer/Professor, Punkte: 26.65K

 

1
Du solltest dir hier nicht mit einem Zweitaccount selbst eine Antwort schreiben. Hier oben geht's weiter.
Was du unten schreibst, klingt gut und richtig. Schreib präzise nochmal auf, was dein R(z) ist. Lade oben deine Rechnung hoch, dann schaue ich, ob noch irgendwo ein Fehler ist.
  ─   mikn 27.06.2022 um 18:08

Sorry, die Frage habe ich in der Uni über den Account eines Kommilitonen geschrieben. Mittlerweile bin ich wieder am eigenen Rechner. Ja ich schreibe mal sauber ab und lade es dann hoch. Danke   ─   alibaba 27.06.2022 um 18:11

So bin mittlerweile wieder im 1. Account eingeloggt. Aber wo kann ich im Kommentarfeld ein Bild einfügen? Hab es mal auf ImgBB hochgeladen. Link: https://ibb.co/6gY1Mdc   ─   alibabababa 27.06.2022 um 18:21

Bei Kommentaren geht das nicht, nur oben unter "Frage bearbeiten". Oder eben extern. Schau ich mir an und melde mich gleich.   ─   mikn 27.06.2022 um 18:44

Du wolltest doch x=3 setzen?! Mach dir klar, was gesucht ist.   ─   mikn 27.06.2022 um 18:47

Alles klar, danke. Ich hab beim Nachrechnen gemerkt, dass nach dem Rechenweg auf dem Bild für Z2= -1,6074, Z3= -0,6441, Z4= 0,3634 rauskommen muss, was ja aber auch falsch ist...   ─   alibabababa 27.06.2022 um 18:49

Moment, ich rechne nochmal nach   ─   alibabababa 27.06.2022 um 18:52

Ich bin auf das richtige Ergebnis gekommen, danke für den Hinweis. Bin wohl mit den ganzen Variablen durcheinander gekommen. https://ibb.co/P97sJfP   ─   alibabababa 27.06.2022 um 18:57

Ja, immer schön sorgfältig mit den Buchstaben. Sieht jetzt sehr gut aus.   ─   mikn 27.06.2022 um 19:19

Kommentar schreiben

0
Das habe ich auch gemacht. Ich habe für x=3 eingesetzt, also F(3;y). Ich hab es auch mal mit F(x;3) versucht. Das ganze dann R(Z) genannt und nochmal abgeleitet. Zuletzt alles in die Formel                  z1= z0 - R(z0) / R´(z0) ; z0=5. Nach vier I.Schritten komme ich dennoch nicht auf das Ergebnis.
Diese Antwort melden
geantwortet

Punkte: 46

 

Kommentar schreiben