Mittelwert prozentuale Veränderung

Erste Frage Aufrufe: 37     Aktiv: 02.04.2021 um 13:07

0
Liebe Leute,
Ich hoffe, Ihr könnt mir weiterhelfen.
Ich habe Friedhöfe mit Urnen. In den Urnen Leichenbrände mit Sterbealterbestimmungen.
Ich berechne Mittelwerte der Bauchdurchmesser der Urnen (cm) für Kinder und für Erwachsene und daraus die durchschnittliche Vergrößerung.
Friedhof A. Kinder: 208; Erw.: 246; Vergrößerung um 118,3 %. 
Friedhof B. Kinder: 173; Erw.: 258; Vergrößerung um 149,1 %.
Friedhof C. Kinder: 202; Erw.: 257; Vergrößerung um 127,2 %.
Friedhof D. Kinder: 142; Erw.: 273; Vergrößerung um 193,6 %.
Nun möchte ich den Mittelwert der Vergrößerungen berechnen. Zuerst hatte ich das arithmetische Mittel benutzt, dann aber festgestellt, dass, wenn ich umgekehrt die Verkleinerung berechnen, die Mittelwerte von Vergrößerung und Verkleinerung nicht kongruieren.
Nun frage ich mich, wecher Mittelwert hier angewendet werden müsste.
Mit einer Antwort würdet Ihr mir sehr helfen,
Thomas
Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 10

 

Kommentar schreiben

1 Antwort
0
Ich denke, mit dem geometrischen Mittel bist du hier besser bedient.
Diese Antwort melden
geantwortet

Selbstständig, Punkte: 8.01K
 

Vielen Dank für Deine Antwort. Sicher das geometrische, nicht das harmonische?   ─   user4d439f 02.04.2021 um 13:01

Rechne es im Zweifel nach und schaue, was für deinen Fall mehr Sinn ergibt.   ─   cauchy 02.04.2021 um 13:07

Kommentar schreiben