0
Hallo Daniel!
 
Ist das nicht eine Binomialverteilung? 
Warum wird hier nicht so gerechnet:
o
p= 5/15
q= 4/15
 
p... WK., dass blaue Kugel 2x gezogen wird
q... gegenwahrscheinlichkeit
 
P(x=k)= (n) * p^k * (1-p)^n-k 
               (k)
 
???
 
Wir haben in der Schule ein ähnliches Beispiel gerechnet dass eben mit der binompdf formel gelöst wurde:
 
5 orange Leuchtstife
6 rosa Leuchtstifte
 
Berechne die WK, dass  3 rosa L.st. gezogen werden (mit zurücklegen)
 
binompdf = 4,9% 
 
 
Wenn ich das Beispiel aber so ausrechne wie im Video erklärt kommt raus:
 
6/11*6/11*6/11 = 1,636
 
Bitte um Rückmeldung-DANKE!!!!!
Diese Frage melden
gefragt

Schüler, Punkte: 10

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
0
Du solltest für eine gezielte Hilfe schon das entsprechende Video verlinken. 

Aber die Binomialverteilung kann hier schon gar nicht funktionieren, weil $p$ und $q$ eben KEINE Gegenwahrscheinlichkeiten sind. Gegenwahrscheinlichkeiten ergänzen sich immer zu 1. Das ist bei den von dir angegebenen Werten aber gar nicht der Fall. Schau also nochmal nach, ob das Beispiel aus dem Video tatsächlich ähnlich zu dem Beispiel aus der Schule ist.
Diese Antwort melden
geantwortet

Selbstständig, Punkte: 23.88K

 

1
Weiterhin kann bei Wahrscheinlichkeiten kein Wert größer als 1 herauskommen. Du hast sicherlich Plus bei den $\frac{6}{11}$ gerechnet und nicht Mal! Lade doch mal deine Aufgabenstellung im Original hoch.   ─   maqu 29.06.2022 um 19:58

Kommentar schreiben