Pyramiden Aufgabe

Aufrufe: 80     Aktiv: 01.04.2021 um 01:07

0
0
11 Aufrufe

Aufgabe:

Eine antike Pyramide hat die Ecken A (100|0|0), B(100|100|0), C(0|100|0), D (0|0|0) und die Spitze S (50|50|100). Aus der Seitenfläche BCS ragt als Teil einer Hebevorrichtung senkrecht ein Balken PQ heraus, dessen Mitte T auf einer vertikalen Stütze RT steht. Es gilt P(50 60|80) und Q (50|100|100).

a) Stellen Sie eine Parametergleichung der Ebe- ne E auf, welche B, C und S enthält.

b) Überprüfen Sie, ob der Punkt P tatsächlich auf der Seitenfläche BCS liegt.

c) Weisen Sie nach, dass der Balken PQ senk- recht auf BCS steht. Wie lang ist PQ?

d) Berechnen Sie die Länge der Stütze TR. Stellen Sie dazu die Gleichung der vertikalen Geraden g auf, die den Punkt T enthält. Berechnen Sie dann den Punkt R als Schnittpunkt der Geraden g mit der Fläche BCS.

e) Bestimmen Sie den Mittelpunkt M der Strecke BC. Bestimmen Sie dann den Winkel a = PQM zwischen den Strecken QP und QM.

f) Zeigen Sie, dass die Punkte U(40|40|80) und V (60|40|80) auf zwei Kanten der Pyramide liegen. Begründen Sie, dass das Viereck ADUV ein Trapez ist.Eine antike Pyramide hat die Ecken A (100|0|0), B(100|100|0), C(0|100|0), D (0|0|0) und die Spitze S (50|50|100). Aus der Seitenfläche BCS ragt als Teil einer Hebevorrichtung senkrecht ein Balken PQ heraus, dessen Mitte T auf einer vertikalen Stütze RT steht. Es gilt P(50 60|80) und Q (50|100|100).

g) An der Position H(70|50|a) liegt ein Schachteingang. Der Schacht führt zur Schatzkammer in der Pyramidenmitte G(50|50|50). Das Sonnenlicht fällt bis in die Schatzkammer G, wenn es in Richtung des Vektors v einfällt. Bestimmen Sie a.

v(-4|0|-2)

Ich komme bei g nicht weiter

Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 2

 

Kommentar schreiben

1 Antwort
0
Der gesuchte Punkt liegt auf einer Geraden durch den Mittelpunkt (Schatz) mit dem Sonnenvektor als Richtungsvektor
Diese Antwort melden
geantwortet

selbstständig, Punkte: 5.46K
 

Kommentar schreiben