Hilfe bei 't' berechnung. Integralrechnung

Aufrufe: 199     Aktiv: vor 7 Monaten
0

Bilde die Stammfunktion \( F(x) \), dabei behandelst du das t wie eine konstante Zahl.

Dann kannst du das bestimmte Integral berechnen durch \( F(2) - F(1) = 2 \)

In deiner Stammfunktion steckt ja das \( t \) als Parameter drin. Wenn du nun 2 und 1 in deine Stammfunktion einsetzt, hast du eine Gleichung, die nur noch von t abhängt. Also kannst du das lösen, d.h. nach t umstellen und bekommst den Wert für t für den die Fläche unter der Kurve eben die gewünschten 2 FE beträgt.

geantwortet vor 7 Monaten
el_stefano
Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 4.92K
 

Die Stammfunktion lautet: 1:3x^3+tx oder?
  ─   KrystianJaskua, vor 7 Monaten

+ c (Die Integrationskonstante). Aber ja sonst hast du recht!   ─   el_stefano, vor 7 Monaten

Am Ende kommt bei mir 7:3 +2t raus. Ist es richtig ?
  ─   KrystianJaskua, vor 7 Monaten

Ich habe \( \frac{7}{3} + t = 2 \)   ─   el_stefano, vor 7 Monaten

Habe es auch jetzt danke nochmal fur die Hilfe :)
  ─   KrystianJaskua, vor 7 Monaten

Noch eine Frage. Wie soll ich jetzt zeichnen ?
  ─   KrystianJaskua, vor 7 Monaten

Naja du hast durch dein t ja jetzt eine quadratische Funktion. Dafür kannst du dir eine Wertetabelle aufstellen, vielleicht von so ca. 0 bis 4 oder so und berechnest dir dafür die Funktionswerte, die du dann geeignet verbindest. Dann kannst du in diesen Ausschnitt auch deine Fläche einzeichnen   ─   el_stefano, vor 7 Monaten

Stimmt. Danke :)
  ─   KrystianJaskua, vor 7 Monaten
Kommentar schreiben Diese Antwort melden