Minimum einer Menge von Zahlen

Erste Frage Aufrufe: 43     Aktiv: 24.04.2021 um 20:43

0
Ich fange, nachdem ich alles an Schul-Mathematik vergessen habe, ein Informatik-Studium an. Hier meine Frage:

Es geht darum, in einer Vorlesung den altersmäßig jüngsten Studierenden ausfindig zu machen. Dazu heißt es:

Problem: Minimum einer Menge von Zahlen
Gegeben: Eine Folge a0,...,an−1 von positiven ganzen Zahlen, n > 0.
Gesucht: Der kleinste Wert a der gegebenen Zahlen, d.h. a = min(a0,...,an−1).

Ich verstehe nicht, was das an-1 bedeuten soll.

Danke schonmal.
Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 10

 

Kommentar schreiben

1 Antwort
0
Hey, 

das ist ein Index, der die quasi anzeigt, den wievielten Wert du nimmst.

Beispiel du hast drei Personen \(n=3\)
Wert 1: 
\(a_0\)

Wert 2:
\(a_1\)

Wert 3:
\(a_2 = a_{3-1} = a_{n-1}\)

Dadurch, dass du bei 0 anfängst zu zählen, ist der "höchste" Wert durch n-1 gekennzeichnet. 
Wenn du bei 1 anfängst zu zählen, ist der "höchste" Wert mit n gekennzeichnet.
Diese Antwort melden
geantwortet

Punkte: 1.68K
 

Kommentar schreiben