Ist { x ∈ N | 2x } = { 2x | x ∈ N} ?

Erste Frage Aufrufe: 159     Aktiv: 14.04.2023 um 18:31

0
Die Frage ist oben eig. vollständig beschrieben, ChatGPT sagt ja, unser Prof sagt nein der Rest ist sich uneinig vielleicht wisst ihr mehr? :)
Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 10

 

Im Kommentarthread unten wurde schon alles wichtige zur Frage geschrieben, ich möchte nur noch darauf hinweisen, dass es, solange klar ist was gemeint ist, nicht immer 100% auf die Formalitäten ankommt, auch wenn man die, zumal als Studienanfänger natürlich lernen sollte. Wenn man 100 Mathematiker fragen würde, was die linke Seite bedeutet, würden zwar alle den Fehler bemerken, aber dennoch verstehen, dass die rechte Seite gemeint ist.   ─   fix 14.04.2023 um 17:52

@fix Ich würde es nicht verstehen, und der Prof des Fragys auch nicht (da er die Ausdrücke ja für ungleich hält). "Klar was gemeint ist" finde ich eine kühne Behauptung (gibt genügend Beispiele für Verwirrung, weil bei Schreibweisen geschlampt wurde, weil ja klar sei, was gemeint ist). Gerade für Klarheit und Eindeutigkeit gibt es formale Schreibweisen, damit in der Math. eben nicht das passiert, was in anderen Disziplinen passiert. Und viele Studis/Fragys werden programmieren müssen, da kommt man auch mit dieser Methode nicht durch (siehe chatGPT).
Ich würde in diesem Fall einen Tippfehler vermuten.
  ─   mikn 14.04.2023 um 18:22

Sehe ich auch so. Man sollte es von Anfang an vernünftig machen. Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob das ein Tippfehler ist, wenn der Prof. wirklich von der linken Seite überzeugt ist. Spätestens da hätte ja auch dem Prof. auffallen müssen, dass hier was nicht stimmt.   ─   cauchy 14.04.2023 um 18:27

@cauchy Sicher bin ich mir auch nicht. Es kommt hier Tippfehler des Profs und Tippfehler des Fragys und Abschreibefehler des Fragys in Frage. Unter anderem.   ─   mikn 14.04.2023 um 18:30
Kommentar schreiben
1 Antwort
0
Schönes Beispiel für Unsinn von chatGPT. Wie wäre es mit selbst denken? Lies mal die Gleichung laut vor - dann solltest Du was merken.
Zwischen dem $\mid$ und dem $\}$ muss eine Aussageform stehen. Daher gibt die erste Mengenbeschreibung keinen Sinn und ist syntaktisch falsch.
Diese Antwort melden
geantwortet

Lehrer/Professor, Punkte: 35.55K

 

Hauptsache schön unfreundlich ihr // du bist genial   ─   user62eaf9 13.04.2023 um 14:11

Was ist denn daran unfreundlich? Nur weil wir dazu animieren, selbst zu denken? Wenn man das hin und wieder tut, werden die Dinge deutlich leichter.

Es handelt sich hier übrigens um die implizite Darstellung einer Menge, zu finden in jedem Standardwerk über Mengenlehre.
  ─   cauchy 13.04.2023 um 14:15

Es ging mir darum, dass Du über die Gleichung anscheinend diskutierst, aber nicht auf die Idee kommst, sie erstmal zu lesen. Dann wäre sofort alles geklärt und Abstimmungen unter Mitstudenten und Fragen anderswo (chatGPT, Prof) hätten sich erledigt. War also eine freundlich gemeinte Anregung zum Vorgehen bei Unklarheiten in Schreibweisen.
@cauchy Ja, aber nur auf der rechten Seite der Gleichung (nur sicherheitshalber, für Mitleser).
  ─   mikn 13.04.2023 um 14:21

@Fragy was mikn dir damit sagen will ist, dass ChatGPT keine allwissende künstliche Intelligenz ist und sehr häufig Fehler macht. Deswegen sollte man sich nicht auf dessen Aussagen verlassen, sondern im Gegenteil ihn bei solchen Dingen garnicht erst „zu Rate ziehen“. Leider machen das immer mehr Leute ohne vorher einmal selbst darüber nachzudenken. Außerdem kann man ChatGPT auf Fehler hinweisen! Das kannst du spaßenshalber ja einmal tun und schauen ob die AI sich selbst verbessert und es dir dann vielleicht richtig erklärt.😜   ─   maqu 13.04.2023 um 14:27

Ich hätte mir kaum die mühe gemacht mir hier einen account zu erstellen und zu fragen, wenn ich nicht schon an dem Punkt gewesen wäre. Unglücklicherweise ist nicht jedem dieser Umstand so ersichtlich wie jemandem der das ganze beruflich macht.

Abgesehen davon, ist unser Prof von erster Schreibweise überzeugt und hält diese für richtig, Gerade eine solche Situation in der der / die "Vorgesetzte/r" bzw. Lehrende/r auf dessen Urteil ja grunsätzlich vertraut wird und für das richtige angsehen wird sorgen dafür dass man anfängt an den eigenen Kentnissen zu zweifeln
  ─   user62eaf9 13.04.2023 um 14:28

Wie gesagt, einfach lesen (dazu braucht man kein Berufsmathematiker zu sein). Also: Wie wird der Ausdruck links gelesen? Hat Dein Prof ja anscheinend erklärt.
Sollte er eine Schreib/Leseweise für den Ausdruck links haben, wäre mir das neu, aber ich lerne gerne dazu.
  ─   mikn 13.04.2023 um 14:42

Wenn der Prof. tatsächlich von linker Schreibweise überzeugt ist, ist die Verwirrung aber auch kein Wunder...   ─   cauchy 13.04.2023 um 15:01

Ja, wenn, dann darf man wirklich mit Recht verwirrt sein. Daher würde mich ernsthaft interessieren, wie er das liest.   ─   mikn 13.04.2023 um 15:08

Ja der Prof ist von erster Schreibweise überzeugt.

Lesen würde ich das ganze als

"x Element von N, mit der Bedingung 2*x"
bzw.
"2*x, für die gilt x Element von N"
  ─   user62eaf9 13.04.2023 um 15:34

Es fängt an mit "die Menge aller x element N, für die gilt..." bzw. rechts "die Menge aller 2x, für die gilt...".
Und dabei fällt Dir dann auf: Was ist denn "2x" für eine Bedingung? "2x" ist genauso eine Bedingung wie "25" eine ist oder "16 Uhr" oder "grün" oder... , nämlich keine. Und schon ist alles klar.
Achte auf die korrekte Leseweise (und darauf, was eine Aussage(form) ist - die ganze Mathematik beruht darauf!).
So, aber spannend ist nun: Wie würde Dein Prof das auf der linken Seite lesen?

  ─   mikn 13.04.2023 um 15:47

Wenn der Prof, wie in der ursprünglichen Frage erwähnt, nicht die Gleichheit akzeptiert, aber die linke Seite als Schreibweise akzeptiert, wäre mir immer noch nicht klar, was der Prof mit der linken Seite eigentlich meinen möchte.   ─   joergwausw 14.04.2023 um 15:04

@joergwausw Eben, daher habe ich genau danach gefragt.   ─   mikn 14.04.2023 um 18:24

Kommentar schreiben